Anzeige

DOOH-Gattungskampagne
Neue Gattungskampagne für Digital Out of Home

Die DOOH-Branche geht auf Initiative des Digital Media Institutes mit fünf neuen Gattungsspots auf Sendung. Die Kreation der Kampagne haben die Gewinner des Nachwuchswettbewerbs "Talents on Screen" beigesteuert.

Text: W&V Redaktion

11. Mai 2021

DOOH wirbt unter dem Claim "#DOOH - Der größte Influencer der Stadt" in eigener Sache.
Anzeige

Was haben ein Ei, eine Käsereibe und ein Pflaster gemeinsam? Auf den ersten Blick nichts. Außer, dass sie Hauptdarsteller der neuen Gattungsmarketingkampagne für Digital Out of Home (DOOH) sind, die auf Initiative des Digital Media Institutes (DMI) auf Sendung geht. Unter dem Claim "#DOOH – Der größte Influencer der Stadt" thematisieren insgesamt fünf Spots die Stärken von DOOH – stets mit der Aussage: Ein Werbeauftritt auf DOOH verschafft selbst banalsten Alltagsgegenständen mehr Aufmerksamkeit, als sie so mancher bekannter Influencer jemals bekommen kann.

Nachwuchstalente steuern Kreation bei

Für Kreation und Konzeption der Kampagne verantwortlich sind die jungen Kreativen Sophia Cordes und Sonja Zimmerli, die - damals noch Studentinnen bei der Miami Ad School - als Praktikantinnen bei Grabarz & Partner mit ihrer "Influencer"-Idee den "Talents on Screen"-Contest des DMI gewonnen haben. Auf Basis ihres Konzepts entwickelte das DMI daraufhin gemeinsam mit den beiden Young Talents, Grabarz & Partner und TV-Wartezimmer die Gattungsmarketingkampagne. TV-Wartezimmer hat zudem die Produktion der Spots übernommen.

"DOOH ist reichweiten- und aufmerksamkeitsstark, schnell, treffsicher und an allen relevanten Touchpoints vertreten", sagt Frank Goldberg, Geschäftsführer des DMI. „Diese eher abstrakten Stärken macht unsere Kampagne nun sichtbar – auf humorvolle Weise und mit einer Kreation, die reduziert und auffällig zugleich und somit perfekt auf das Medium Digital Out of Home und seine Rezeptionsbedingungen abgestimmt ist.“

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die Kampagne startet am 12. Mai 2021 und soll dauerhaft auf mehreren Tausend Screens bundesweit laufen. Folgende DOOH-Anbieter und -Vermarkter beteiligen sich gleich zum Start an dem Projekt: Cittadino/Goldbach, Deutsche Hochschulwerbung, Echion, Executive Channel Network, Eye Screen New Media, Flughafen Berlin Brandenburg, Flughafen Stuttgart, Framen, Hygh, Berliner und Münchner Fenster, Neo Advertising, Piranha Media, Ströer, Taxi-Ad, TV-Wartezimmer, Unicum TV, Verner & Friends und ZS LED Werbeflächen. Sämtliche Spots der Kampagne sind auf der Talents-on-Screen-Seite zu sehen.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige