Anzeige

Rebranding
Neue Markenarchitektur: TVNow wird zu RTL+

Das Streamingangebot TVNow soll unter dem Namen RTL+ neu positioniert werden. Mit der Maßnahme will das Medienunternehmen vor allem die Kernmarke RTL stärken und den Markenauftritt vereinheitlichen. 

Text: W&V Redaktion

17. Februar 2021

Die RTL Group und die Mediengruppe RTL Deutschland planen eine umfassende Überarbeitung ihrer Markenarchitektur.
Anzeige

RTL Deutschland baut um: Wie DWDL.de berichtet, soll die 2018 eingeführte Streamingmarke TVNow unter dem Namen RTL+ neu positioniert werden. Dass ein Rebranding bevorsteht, hatte das Unternehmen bereits im vergangenen Jahr bestätigt. Gemeinsam mit der in Köln ansässigen RTL Group soll nun der Markenauftritt - ganz nach dem Vorbild von Netflix, Prime Video oder Disney+ - vereinheitlicht werden. 

Der Streamingdienst TVNow hatte sich erst ich im vergangenen Frühjahr mit einem frischen Design sowie einem neuen Sound-Logo präsentiert. Um dem entstandenen Wildwuchs verschiedener Logo-Variation der Marke RTL entgegenzuwirken, soll nun mit der Maßnahme vor allem die Kernmarke RTL gestärkt werden. Der Rollout des Projekts "RTL United" ist laut nach DWDL.de-Informationen für das zweite Halbjahr geplant.


Autor: Alessa Kästner

ist Absolventin der Burda Journalistenschule und volontierte beim Playboy. Die gebürtige Münchnerin schrieb für Magazine wie ELLE, Focus oder Freundin und schnupperte im Anschluss noch ein wenig Agenturluft bei Fischer Appelt. Ihre Kernthemen als W&V-Redakteurin: Digital Lifestyle, New Work und Social Media.

Anzeige