Anzeige

Crossmedialer werden
Neues Duo für den Bereich Living bei G+J

Andrea Fischer und Christina Gath übernehmen ab Dezember die redaktionelle Führung der Gruner + Jahr-Community of Interest Living. Dort sind die Marken Schöner Wohnen, Häuser und Couch angesiedelt.

Text: W&V Redaktion

18. November 2020

Andrea Fischer (l.) und Christina Gath leiten ab Dezember den Living-Bereich bei G+J.
Anzeige

Nachdem die derzeit noch amtierende Schöner Wohnen-Chefredakteurin Bettina Billerbeck das Haus Gruner + Jahr zum Jahresende verlässt, um sich neu zu orientieren, wird der Bereich neu aufgestellt: Christina Gath und Andrea Fischer übernehmen vom 1. Dezember an die redaktionelle Führung der Gruner + Jahr Community of Interest Living (CoI Living) mit den Marken Schöner Wohnen, Häuser und Couch.

Das Duo soll den crossmedialen Ausbau der Living-Redaktionen vorantreiben. Die redaktionelle Erstellung der Magazine, die digitalen Angebote und die Entwicklung neuer Produkte über alle Living-Marken werden unter ihrer Führung gebündelt und zusammengeführt.

Christina Gath, die bereits seit 2004 mit Unterbrechungen für verschiedene Gruner + Jahr-Titel tätig war und seit 2017als Redaktionsleiterin das Magazin Couch verantwortet, wird als Editorial Director Living für die Inhalteerstellung aller Marken und Angebote der CoI Living verantwortlich sein. Sie übernimmt zudem die Chefredaktion von Schöner Wohnen und Couch.

Mehr interdisziplinäres Arbeiten

Andrea Fischer verantwortet zukünftig als Managing Director Living Digital gemeinsam mit Gath die crossmediale Living-Redaktion sowie alle digitalen Produkte und Shoppingangebote der Unit. Sie ist seit Anfang 2016 als Geschäftsführerin der G+J Living Digital GmbH für den Auf- und Ausbau von Schoener-Wohnen.de, Couchstyle.de und seit Anfang 2020 auch für Livingathome.de zuständig.

"Als Marktführer wollen wir die herausfordernden Märktemit weiteren Innovationen und vor allem crossmedialen Angeboten und Konzepten gestalten – das erfordert neues Denken und interdisziplinäres Arbeiten", so Matthias Frei, G+J-Publisher Living. Die Zusammenführung aller Printredaktionen und des Digitalbereiches zu einer crossmedialen Living-Redaktion unter einem starken Führungsduo schaffe "neue Potenziale für unsere Marken."


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige