Anzeige

Digitalstrategie
New York Times: Erfolg mit Kochrezepten

Das Cooking-Segment der Website hat bereits 120.000 zahlende Abonnenten. Drei Millionen Nutzer haben sich für den kostenlosen Newsletter registriert.

Text: W&V Redaktion

28. November 2018

Vor etwas mehr als einem Jahr erhielt das Cooking-Segment eine eigene Paywall.
Anzeige

Eine der international erfolgreichsten Koch-Websites betreibt nicht etwa eine der traditionellen Kochzeitschriften, sondern die New York Times. Die hat nämlich inzwischen rund 120.000 zahlende Abonnenten für das Cooking-Segment ihrer Website und die entsprechende App gewonnen. Darüber hinaus haben etwa drei Millionen Nutzer den kostenlosen Koch-Newsletter der NYT abonniert, wie CNN Business berichtet.

Dies ist auch deswegen erstaunlich, weil der Zugang zum NYT-Cooking-Segment immerhin fünf Dollar pro Monat kostet. Im Basis-Abo für die NYT-Website für 15 Dollar pro Monat ist der Zugang zum Cooking-Segment nicht enthalten.

Gelauncht wurde das Koch-Segment im September 2014 mit rund 16.000 Rezepten. Damals war das Angebot noch kostenlos. Vor eineinhalb Jahren wurde dann die Paywall hochgezogen. Die Zahl der Rezepte hat sich inzwischen auf etwa 19.000 erhöht.

Laut Sam Sifton, Food Editor bei der NYT und verantwortlich für das Cooking-Segment, wird das Redaktionsteam weiter ausgebaut. So habe er erst vor Kurzem zwei neue Redakteure eingestellt, die sich vor allem um spezielle Projekte und Social Media kümmern, erklärte er gegenüber CNN Business.

Davor waren bereits zwei Videoreakteure zum Team hinzugestoßen. Außerdem wurde die in den USA sehr bekannte Köchin und Buchautorin Alison Roman als Kolumnistin gewonnen. In Planung ist derzeit zudem der Aufbau einer Testküche.

Anzeige