Anzeige

TV-Produktionen geadelt
Noch ein Grimme-Preis für Jan Böhmermann

Die Grimme-Preise sind unter Fernsehleuten hoch begehrt. Jetzt gab das Grimme-Institut bekannt, welche Produktionen in diesem Jahr als vorbildlich ausgezeichnet werden.

Text: W&V Redaktion

26. Februar 2019

Darf wieder mal in Marl anrücken: ZDF-Moderator Jan Böhmernann.
Anzeige

Kein Grimme-Preis ohne Jan Böhmermann: Der bereits mehrfach ausgezeichnete Moderator und Fernsehmacher und sein Team erhalten die begehrte Fernsehauszeichnung in diesem Jahr für "Lass dich überwachen! - Die Prism Is A Dancer Show" (ZDF/ZDF Neo) zum Umgang mit persönlichen Daten im Internet.

Insgesamt zeichnet das Grimme-Institut in diesem Jahr erneut 16 Produktionen und herausragende Leistungen im Fernehen aus. Von ihnen sind 13 den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zuzuordnen, 3 privaten Anbietern. Darunter sind zwei Serien: "Hackerville" (HBO Europe/TNT Serie) und "Beat" (Amazon Prime Video), wie das Grimme-Institut am Dienstag in Essen mitteilt.

Instituts-Direktorin Frauke Gerlach stellt bei der Bekanntgabe der Grimme-Preisträger einen besonderen Fokus auf Gegenwartsthemen fest: Es habe sich in allen Kategorien beobachten lassen, "wie aktuelle Diskurse um Cyberkriminalität, Rechtspopulismus oder soziale Ungerechtigkeit durch mitreißend inszenierte, umfassend recherchierte, aber auch humoristische Geschichten transportiert werden".

Zum 55. Mal zeichnet das Grimme-Institut herausragende TV-Leistungen aus. Die undotierten Grimme-Preise werden am 5. April in Marl, dem Institutssitz, verliehen. 

Hier die Preisträger im Überblick: 

Wettbewerb Fiktion: 

  • Bad Banks (ZDF/Arte)
  • Beat (Amazon Prime Video)
  • Hackerville (HBO Europe/TNT Serie)
  • Familie Lotzmann auf den Barrikaden (ARD Degeto)

 Spezialpreis:

  • Erol Yesilkaya (Buch) und Sebastian Marka (Regie) für "Tatort: Meta" (RBB

Wettbewerb Information & Kultur: 

  • Betrug - Aufstieg und Fall eines Hochstaplers (SWR)
  • Die Story im Ersten - Am rechten Rand (NDR/MDR)
  • Kulenkampffs Schuhe (SWR/HR

Spezialpreis:

  • Team von Docupy für "Die Story: "Ungleichland - Reichtum, Chancen, Macht" (WDR) und das dazugehörige Online-Konzept 

Besondere Journalistische Leistung:

  • Isabel Schayani (WDR)  

Wettbewerb Unterhaltung:

  • Catch! Der große Sat.1 Fang-Freitag (Sat.1)
  • Kroymann (RB/SWR/NDR)
  • Lass dich überwachen! Die Prism is a Dancer Show (ZDF Neo/ZDF)  

Wettbewerb Kinder & Jugend: 

  • Animanimals (Kika/SWR) 
  • Bohemian Browser Ballett (SWR/Funk

Spezialpreis:

  • Marco Giacopuzzi für seine herausragende Autorenleistung bei "Schau in meine Welt" (HR) 

Publikumspreis der Marler Gruppe:

  • Im Schatten der Netzwelt - The Cleaners (WDR/NDR/RBB/Arte)

W&V Online/dpa

Anzeige