Anzeige

CBO und Geschäftsführer bei CNX
Oliver Janik wechselt von DDB zu Condé Nast

Nach fünf Jahren als COO bei der DDB Group wechselt Oliver Janik den Arbeitgeber und wird Teil des Management-Boards bei Condé Nast. Eine seiner Hauptaufgaben ist der Ausbau der Beratungsagentur CNX.

Text: W&V Redaktion

16. Juli 2020

Oliver Janik wechselt von DDB ins Management-Board von Condé Nast Germany.
Anzeige

Mit dem 48-jährigen sichert sich das Münchner Medienunternehmen zum 1. September die Dienste eines erfolgreichen Agenturmanagers, der seit 2015 als Chief People Office und seit 2017 als Chief Operating Officer bei der DDB Group Germany tätig war. Bei der Berliner Agentur hatte er zuletzt unter anderem die internationale Account-Verantwortung des Essener Energiekonzern Eon inne. Bei seinem neuen Arbeitgeber wird Janik zum einen als neuer Chief Business Officer (CBO) Teil des Management-Boards bei Condé Nast Germany, zum anderen wird er als Geschäftsführer den weiteren Ausbau der B2B-Vermarktungeinheit CNX gestalten, die zu einer Full-Service-Kreativberatung ausgebaut wird.

"Oliver Janik ist wie wenige andere dafür prädestiniert, CNX in Deutschland aufzubauen und zum Erfolg zu führen, damit als Vorbild und Blaupause für den Aufbau von CNX auf internationaler Ebene zu dienen. Mit Oliver Janik setzen wir ein deutliches Signal, wohin wir mit dem Unternehmen in der Zukunft steuern wollen," sagt Jessica Peppel-Schulz, CEO Condé Nast Germany. CNX entwickelt für ihre Kunden Mediapakete für Print- und Digital-Kampagnen, für POS-Maßnahmen und auch für Social Media Initiativen. Neben der Konzeption besitzt die Agentur auch eine eigene Content Produktion, übernimmt Foto Shootings im hauseigenen Condé Nast Studio oder On-Location und inszeniert Video-Produktionen für Fashion, Beauty, Technik oder Lifestyle.    

Start im Sportmarketing

Janik wird für CNX nicht nur die Geschäfte leiten, sondern auch das weitere Setup der Creative Consultancy steuern. "Ein Teil davon zu sein, diese traditionsreiche Marke weiter lebendig mitzugestalten und mit meinem Agenturhintergrund CNX als Creative Consultancy aufzubauen und zu etablieren – besser hätte man sich eine solche Rolle selbst nicht schreiben können," freut sich Oliver Janik auf seine neue Aufgabe.

Gleichzeitig blicke er erwartungsvoll auf den Wechsel zur Medienseite zu einem Unternehmen, das globale Marken wie Vogue, GQ, AD und Glamour im Portfolio hat. Der gelernte diplomierte Sozialwissenschaftler Janik begann seine Karriere einst als Project Assistant bei der Stuttgarter World Sports Marketing, bevor er nach einer Station bei der ispr als Manager Marketing & Sales zur Münchner Brand Experience Agentur Avantgarde wechselte. Danach folgten noch Stationen im Management Board der Junipergroup sowie als Corporate Head People bei der Doyle Bane Bernbach Group.   

Anzeige