Anzeige

Product PLacement
Pick-up spielt Hauptrolle bei den "Jerks"

Der Keksriegel Pick-up von Bahlsen ist Teil der Handlung der Serie "Jerks". Die SevenOne Ad Factory hat ein Remake des Spots mit Fahri Yardim und Christian Ulmen produziert.

Text: W&V Redaktion

15. Oktober 2019

Fahri Yardim (l.) und Christian Ulmen im Pick-up-Spot.
Anzeige

ProSieben zeigt derzeit die aktuelle Staffel von "Jerks" mit Fahri Yardim und Christian Ulmen. Und Pick-up von Bahlsen: Heute Abend hat der Schoko-Keks-Riegel seinen speziellen Auftritt in Folge drei (15. Oktober, 22.50 Uhr).

Dafür hat die SevenOne Ad Factory Fahri Yardims tatsächlichen Pick-up-Spot aus dem Jahr 2006 – neben weiteren Product Placements – neu inszeniert. Diese Szene mit dem Werbespot sowie zwei weiteren Sequenzen, in denen der Riegel eine Rolle spielt, leiten fast nahtlos in die anschließende Spotpremiere im Werbeblock über.

Sie ist der Startschuss für die neue Bahlsen-Kampagne mit Christian Ulmen und Fahri Yardim, die bis Mitte November auf verschiedenen Fernsehsendern sowie digitalen Plattformen eingesetzt wird. Die ProSiebenSat.1-Tochter SevenOne AdFactory ist sowohl für die Umsetzung der Placementideen als auch für die Kreation und Produktion des neuen Pick-up-Spots verantwortlich.

Tom Schwarz, Geschäftsführer SevenOne AdFactory, ist "sehr glücklich, mit Bahlsen einen Kunden zu haben, der genug Vertrauen in uns hat, die erste native Product-Placement-Inszenierung mit nahezu nahtloser Überleitung in eine Spotpremiere im TV-Markt umzusetzen".

Woher das Vertrauen kommt, erklärt Dieter Lutz, Director Marketing Bahlsen: "Aus Marketingsicht kommt hier zusammen, was sehr selten so gelingt. Ein innovativer Vorschlag vom Sender, sensationelle Protagonisten, die zum Produkt und zur Marke passen, ein alter Werbespot, der immer noch aktuell ist, und ein Unternehmen mit einem Unternehmer und einem Management, die einem die Freiheit geben, auch mutig sein zu dürfen." Für ihn bedeutet das "ganz großes Fernsehen".

Die Kampagne ist damit zugleich ein Beispiel dafür, wie sich die Fernsehwerbung zurzeit wandelt - und wandeln muss: Das sich rasant verändernde Zuschauerverhalten in Richtung Streaming und Online macht es zunehmend schwer, Zielgruppen mit klassicher Fernsehwerbung zu erreichen. Die Sender reagieren darauf mit neuen Angeboten und Werbeformen wie dieser.

Die neue Staffel von "Jerks" ist am 8. Oktober gestartet und läuft wöchentlich dienstags auf ProSieben. Die Serie wurden in diesem Jahr mit dem Deutschen Fernsehpreis und gerade auch mit ihrem dritten Deutschen Comedypreis in Folge ausgezeichnet. Christian Ulmen und Fahri Yardim spielen in "Jerks" überzeichnete Versionen von sich selbst. Im Mittelpunkt steht ihre Freundschaft sowie ihr gemeinsames Scheitern in allen erdenklichen Lebenslagen.

Bahlsen hat Erfahrung damit, sich auf Inhalte einzulassen: Für den Pick-up-Riegel wurden im Frühjahr zwölf verschiedene Spots produziert, die jeweils auf einen Kino-Blockbuster maßgeschneidert wurden, und sie passend im Kino sowie im Fernsehumfeld der Spielfilmausstrahlungen, Out-of-Home und online geschaltet. An der Kampagne waren Kolle Rebbe (Kreation), Elbdudler (Digital), Mediaplus (Mediaplanung), Jost von Brandis (Planung DOOH), Werbeweischer (Planung Kino), FFP (Produktion) und Frischloft (Kreation) beteiligt.

Anzeige