Anzeige

Einschaltquoten - spoilerfrei
Premiere für Nachteulen: "Game of Thrones" bei Sky

600.000 Fans blieben wach - und weitere 540.000 schalteten abends ein: Bei Sky darf man sich über den Staffelstart von GoT freuen.

Text: W&V Redaktion

16. April 2019

Königin Cersei (mit dem "Berg", l., und Qyburn, r.) tut alles, um die Macht in Westeros zu behalten: "Game of Thrones" Staffel acht lief am 14./15. April an.
Anzeige

Viele hielt vermutlich die Angst wach: Die Angst, nicht spoilerfrei über den Montag zu kommen. In der Nacht von 14. auf 15. April lief die Premiere der ersten Folge von "Game of Thrones" (GoT), Staffel acht. Also: In den USA bei HBO am Abend. In Deutschland auf Sky um 3 Uhr morgens.

Da sitzt sonst kaum jemand vor dem Fernseher, lediglich der Super Bowl lockt inzwischen rund 1,9 Millionen Sportverrückte ab Mitternacht vor die Glotze (ProSieben) - den sehen in den USA aber auch um die 100 Millionen Menschen.

Bei "Game of Thrones" auf HBO waren es nicht ganz so viele, aber immerhin 17,4 Millionen amerikanische GoT-Fans hielt nach dem langen Warten aufs Finale nichts mehr. Laut HBO war das plattformübergreifend (linear + on Demand) die höchste Reichweite seit dem Start der Fantasyserie.

Zeitgleich schaltete in Deutschland 600.000 Menschen bei Sky rein. Zwischen 3 Uhr und 3.50 Uhr morgens bedeutet das einen Marktanteil von 18,4 Prozent. Die allermeisten Nachteulen sind zwischen 14 und 49 Jahren alt (510.000) - was einen Werberelevanten-Marktanteil von 34,1 Prozent bedeutet.

Beim Wachhalten half GoT-Partner RTL II: Dort wurden vor der Premiere die letzten Episoden von Staffel sieben wiederhol.t (Free-TV-Premiere): 440.000 Zuschauer schauten dort um kurz vor 3 Uhr noch das Ende des Staffel-Finales.

Wiederholung zur Primetime für tag-wache Fans

Den ganzen Tag über war die erste Folge von Staffel acht bei Sky auf Abruf (Sky Q, Sky Go, Sky Ticket; die Zahlen liegen noch nicht vor). Abends in der Primetime wiederholte Sky Thrones HD/Sky Atlantic die Episode, das schauten 540.000 Menschen (1,8 Prozent). 410.000 in der werberelvanten Zielgruppe waren darunter (4,5 Prozent).

Das deute darauf hin, dass Sky mit der finalen GoT-Staffel möglicherweise seinen eigenen Rekord einstellt. Den Auftakt der siebten Staffel im Abendprogramm schauten 480.000 Menschen im Sommer 2017.

Die komplette Staffel feierte Sky damals als Rekord: Am Ende waren nach sieben Folgen mehr als 14 Millionen Kontakte über alle Plattformen zustande gekommen; 6,9 Millionen linear, 7,2 Millionen auf Abruf, 1,9 Millionen im Schnitt pro Folge innerhalb einer Woche. Staffel 6 hatte es mit zehn Episoden auf eine Reichweite von 6,7 Millionen gebracht.

Dass es nun allein linear für den Auftakt von Staffel acht bereits klar über eine Million Zuschauer sind, ist ein Zeichen dafür, dass Sky mit Staffel acht einen neuen Rekord melden wird. Denn die Streaminggemeinde wächst. Schon von 2016 auf 2017 war unter den GoT-Fans die Zahl der nonlinearen Kontakte um die Hälfte gestiegen.

Anzeige