Anzeige

Spin-off von The Masked Singer
Pro Sieben startet "The Masked Dancer"

Das Geheimnis ist gelüftet. Die Erfolgsshow "The Masked Singer" bekommt ein Spin-off: "The Masked Dancer" wird Anfang 2022 bei Pro Sieben zu sehen. Doch einiges ist anders als in anderen Ländern.

Text: W&V Redaktion

3. November 2021

Pro Sieben sichert sich die rechte an The Masked Dancer.
Anzeige

Mitte Oktober ging „The Masked Singer“ bei Pro Sieben in die fünfte Staffel. Für den Sender ist es die erfolgreichste Show aller Zeiten. Das schreit nach einem Spin-off. Doch wer sich in Deutschland die Rechte an der Ausstrahlung des Spin-offs "The Masked Dance" sichert, wurde seit Juni nur gemunkelt. Jetzt wird das Geheimnis endlich gelüftet. Wie Pro-Sieben-Senderchef Daniel Rosemann im W&V-Interview verrät, wird auch „The Masked Dancer“ bei Pro Sieben zu sehen sein. Produziert wird die Sendung von Endemol Shine Germany, die einen Lizenzvertrag mit der koreanischen Firma MBC hat.

Schon Anfang Januar 2022 geht’s los. In einer Kurzstaffel mit vier Folgen tanzen maskierte Prominente in opulenten Kostümen gegeneinander. Doch anders als in anderen Märkten lässt Pro Sieben seine Promis nicht nur solo tanzen. „Dadurch haben sie automatisch einen sehr hohen Hip-Hop-Anteil“, erklärt Rosemann im Gespräch. „Wir wollen variantenreicher sein und zeigen die unterschiedlichsten Inszenierungen vom Paartanz bis zur Tanzcombo. Jeder Prominente in Maske trainiert mit einem Profi ohne Maske.“

Und noch etwas ist anders: Anders als in anderen Ländern wird die deutsche Version von "The Masked Dance" nicht vorproduziert, sondern live ausgestrahlt. Noch immer ist auch die deutsche Ausgabe von „The Masked Singer“ weltweit die einzige, die live ausgestrahlt wird. Moderiert wird die Show von Matthias Opdenhövel, der ebenfalls "The Masked Singer" moderiert. Auf "The Masked Dancer" folgt ab Februar nahtlos "Germany's Next Topmodell".

In den USA feierte "The Masked Dancer" am 27. Dezember letzten Jahres beim Sender Fox Premiere. Der britische Ableger wurde am 29. Mai bei ITV ausgestrahlt und erreichte auf Anhieb mit 24,2 Prozent die Marktführerschaft.

Das gesamte Interview mit Daniel Rosemann lesen Sie hier >>>


Autor: Verena Gründel

Verena Gründel ist seit Anfang 2021 Chefredakteurin der W&V. Die studierte Biologin und gelernte Journalistin schrieb für mehrere Fachmagazine in der Kommunikationsbranche, bevor Sie 2017 zur W&V wechselte. Sie begeistert sich für Marken- und Transformationsgeschichten, hat ein Faible für Social Media und steht regelmäßig als Moderatorin auf der Bühne.

Anzeige