Anzeige

Das Konzept wird weiterentwickelt
ProSieben geht mit O2 auf den "Roadtrip"

Das Musikformat ist die Fortsetzung der "O2 Music Hall", die 2020 mit O2 und der hauseigenen SevenOne Ad Factory entstand. Bei dem neuen Format gehen vier Künstler auf eine musikalische Reise.

Text: W&V Redaktion

24. Juni 2021

Kool Savas (l.) und Jan Delay ziehen in der ersten Folge zusammen los.
Anzeige

ProSieben setzt sein Musikformat "O2 Music Hall", das im vergangenen Jahr zusammen mit der Telko-Marke O2 und der hauseigenen SevenOne Ad Factory produziert wurde, fort: Am 24. Juni startet der "O2 Music Roadtrip", bei dem es zusammen mit mehreren Künstlern auf eine musikalische Reise durch ihr Leben geht. Sie besuchen darin gemeinsam besondere Orte ihrer Karriere, sprechen über wichtige Momente, ihre Zukunftspläne und geben persönliche Einblicke in ihren Alltag. Mit von der Partie sind Jan Delay, Kool Savas,  Alvaro Soler und Nico Santos.

Ursprünglich entstand die "O2 Music Hall", um Musikfans einen Ersatz für die aufgrund der Pandemie ausgefallenen Live-Konzerte zu bieten. An dieser Grundidee, entwickelt von der Seven.One Entertainment Group, wird auch mit dem neuen Konzept festgehalten. Daraus gingen auch die "Priority Concerts", ein Live-Entertainment- und Branded-Content-Format hervor, sowie ein Musik-Format auf ProSieben. Bei den "Priority Concerts" bringt O2 die Künstler auf die virtuelle Bühne und zeigt ihre Konzerte frei zugänglich im Vorfeld der Sendung per Live-Stream in voller Länge. Auf ProSieben werden Ausschnitte dieser Konzerte in die redaktionelle Storyline des Formats eingebunden.  

Kool Savas und Jan Delay gehen zum Auftakt gemeinsam auf Tour

"Wir pflegen seit vielen Jahren eine intensive Beziehung zu Musikkünstlern und verfügen über ein großes Netzwerk", sagt Katharina Frömsdorf, Geschäftsführerin Seven.One AdFactory und auch verantwortlich u.a. für Starwatch Entertainment. Zudem sei Musik ein wichtiger Bestandteil vieler Formate der Sendergruppe. "Ein Gesamtkonzept auf dieser Basis zu kreieren, das den Fans ihre Musikstars trotz Pandemie näherbringt, war unser Ansporn."

Seven.One Media und SevenOne AdFactory zeichnen für das Gesamtprojekt verantwortlich, Künstlerakquise & Eventmanagement liegt bei Starwatch sowie Seven.One Sports. Produzent der Konzertreihe im Rahmen der Kooperation und des Musik-Formats auf ProSieben ist die Redseven Entertainment GmbH. O2 ist auch Titelsponsor des ProSieben-Formats.

"Die Pandemie hat Live-Unterhaltung natürlich verändert, aber nicht unmöglich gemacht. Das gilt für TV-Produktionen ebenso wie für Konzerte", sagt Jobst Benthues, Vorsitzender der Geschäftsführung von Redseven Entertainment. "Indem wir flexibel geblieben sind, konnten wir schnell Alternativen entwickeln und ganz neue Wege gehen." Dazu zählen neben den O2-Formaten auch die Seat & Sat.1-Autokonzerte, die im Sommer 2020 produziert wurden.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige