Anzeige

Migration zu Joyn
ProSiebenSat.1 beerdigt die Marke Maxdome

Seit März sind Neuregistrierungen bei Maxdome nicht mehr möglich. Die Video-On-Demand-Plattform soll im Lauf des Sommers eingestellt werden. ProSieben Sat.1 bündelt künftig alle Kräfte bei Joyn.

Text: W&V Redaktion

27. April 2020

Vor zwei Jahren hat ProSiebenSat.1 die Marke Maxdome noch im Fernsehen beworben.
Anzeige

Die Marke Maxdome war im Jahr 2006 aus der Taufe gehoben worden. Laut einem Bericht von "Clap" wird die Video-On-Demand-Plattform aber noch im Laufe dieses Sommers operativ eingestellt. Von ProSiebenSat.1 heißt es auf W&V-Anfrage dazu, eine Kundenregistrierung im Maxdome Store (Einzelabrufbereich) sei nach wie vor möglich.

Zum Start der neuen Streaming-Plattform Joyn im vergangenen November hieß es, Maxdome bekomme lediglich noch eine Übergangsfrist. In den kommenden Wochen soll nun offenbar die komplette Migration aller Maxdome-Abonnenten erfolgen. Laut Clap ist dort schon seit März eine Neuregistrierung nicht mehr möglich. Neue Mitglieder werden direkt an Joyn weitergeleitet.

Die Streaming-Plattform Joyn kommt derzeit auf 6,5 Millionen aktive User und profitiert derzeit - ebenso wie die Konkurrenz - stark von den geltenden Ausgangsbeschränkungen. Joyn ist ein Joint-Venture von ProSieben Sat.1 und Discovery.


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige