Anzeige

Dating-Deal
ProSiebenSat.1-Chef Max Conze kauft ein

Der Konzern übernimmt zusammen mit Partner General Atlantic den Online-Partnervermittler eharmony.

Text: W&V Redaktion

29. Oktober 2018

ProSiebenSat.1-Chef Max Conze will "starke Marken zusammenbringen."
Anzeige

Die ProSiebenSat.1 Group hat im Commerce-Segment zusammen mit Partner General Atlantic einen größeren Deal unter Dach und Fach gebracht: Die ProSiebenSat.1-Tochter NuCom Group (NCG) und die Parship Elite Group (PEG) übernehmen 100 Prozent an dem Online-Partnervermittler eharmony. Das Unternehmen gehört zu den Pionieren des Segments in den USA und zählt dort zu den führenden Partnervermittlungs-Plattformen.

General Atlantic und ProSiebenSat.1 sehen eharmony als Ergänzung für das bereits bestehende Dating-Portfolio, zudem wird so der Markteintritt in den USA, Kanada und Australien möglich. Der US-Online-Datingmarkt ist einer der größten weltweit; er ist schätzungsweise rund drei Milliarden US Dollar schwer.

Einheit für die Zweisamkeit

Mit 87 Prozent gestützter Markenbekanntheit zählt eharmony, das für das laufende Jahr mit 2,8 Millionen Registrierungen auf seinen Plattformen rechnet, zu den bekanntesten Marken der USA.

Max Conze, Vorstandvorsitzender von ProSiebenSat.1 Media, findet, dass "diese Akquisition hervorragend zu uns passt." Ziel sei es, "zwei starke Marken" zusammen zu bringen und sie zu einem der weltweit führenden Unternehmen für Online-Partnervermittlung auszubauen.

Im Rahmen des Zusammenschlusses übernimmt eharmony die innovative technische Plattform von Parship, die bereits die Basis der Integration von ElitePartner darstellte. Der bisherige eharmony-CEO Grant Langston führt die Geschäfte weiterhin, das PEG-Management zieht in den Aufsichtsrat von eharmony ein.

Anzeige