Anzeige

Charity-Aktion
ProSiebenSat.1 lässt für den guten Zweck singen

Der Medienkonzern startet unter #unserliedfuerkinder eine digitale Spendenaktion - unterstützt von vielen singenden Influencern.

Text: W&V Redaktion

7. Dezember 2018

Gesucht: sangeswillige Wohltäter.
Anzeige

Es ist zwar keine Casting-Show, hat aber trotzdem viel mit Singen zu tun: ProSiebenSat.1 hat sich auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsaktion für einen guten Zweck ausgedacht.

Im Rahmen des Engagements, das unter dem Hashtag #unserliedfuerkinder läuft, hat 7Sports zusammen mit dem SOS Kinderdorf eine virale Aktion entwickelt: die erste digitale Fundraising-Weihnachtsaktion. Mit dabei sind auch Sportdeutschland.tv und Facebook.

So läuft es ab

Konzept: Prominente Mitstreiter filmen sich beim Singen eines Weihnachtsliedes, stellen ihr Video unter #unserliedfuerkinder auf Facebook und in andere soziale Medien. Dann nominieren sie weitere Personen, die an der Aktion teilnehmen sollen und und aktivieren das Spendentool "Facebook Fundraiser".

Ziel ist es, so viele Spenden wie möglich für SOS-Kinderdorf zu sammeln. Die Aktion startet am 10. Dezember. Teilnehmen an der digitalen Spendenaktion kann jeder, ob Privatperson oder Unternehmen. 

Die Idee: Mit einer Nominierungsmechanik, wie sie unter anderem auch bei der "Ice Bucket Challenge" vor einigen Jahren genutzt wurde, sollen so viele Menschen wie möglich zum Singen und Spenden animiert werden.

Sie singen mit

Unterstützt wird die Aktion von bekannten Gesichtern: Videos, in denen Influencer, Senderpersönlichkeiten und Künstler ein Lied trällern, sollen auch die Zuschauer zum Einstimmen bewegen. Mit dabei sind unter anderem Patrick Esume, Matthias Killing, Daniel Boschmann und Influencer Cheng.

Eine Bundesliga-Mannschaft - der BVB -  spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Aktion: Am 16.  Dezember findet das BVB Weihnachtssingen statt, bei dem mit Tausenden Stadionbesuchern gesungen wird. Das Engagement der jeweiligen Partnerunternehmen wird über den Facebook-Livestream gezeigt. 

Anzeige