Anzeige

UK-Zeitungsmarkt
Reach beendet Test mit Micro-Paywall

Bei dem Pay-per-Article-Experiment der lokalen Website Examiner Live kostete der Aufruf einiger Beiträge jeweils 25 Pence. Jetzt ist wieder alles gratis. Doch der Verlag plant weitere Tests.

Text: W&V Redaktion

10. Februar 2020

"Nicht der richtige Ort, um das Experiment fortzuführen."
Anzeige

Der britische Zeitungsverlag Reach plc (vormals Trinity Mirror) hat nach fünf Monaten einen Test mit Micro-Zahlungen bei seiner lokalen Website Examiner Live eingestellt. Inzwischen können die Nutzer wieder alle Online-Inhalte kostenlos aufrufen. Examiner Live ist die Website der Lokalzeitung Huddersfield Daily Examiner.

Nach Einführung der Micro-Zahlschranke im September vergangenen Jahres konnten einige Artikel nur gegen Zahlung von jeweils 25 Pence aufgerufen werden. Die maximale Gebühr pro Woche lag bei einem Pfund. Die Zahlungen erfolgten dabei über die Londoner Payment-Plattform Axate, die sich auf Pay-per-Article-Dienste für Verlage spezialisiert hat.

Konkrete Angaben über die Gebühreneinnahmen während der Testphase machte der Verlag nicht. Es hieß lediglich, Reach sei durch das Ergebnis "ermutigt" und plane Paywall-Tests auf weiteren Websites. Huddersfield sei allerdings "nicht mehr der richtige Ort, um das Experiment fortzuführen".

Das Pilotprojekt habe es Examiner Live ermöglicht, eine Menge über die Nutzer zu erfahren, schreibt Chefredakteur Wayne Ankers in einer Mitteilung an die Leser. "Wir wissen jetzt mehr als jemals zuvor, welchen Online-Content Sie am meisten schätzen." Nun sei es aber an der Zeit, das Experiment zu beenden, so Anker weiter, da der Mutterverlag seine Online-Expansion vorantreiben wolle.

Weitere "Live"-Websites im Aufbau

Tatsächlich will Reach noch dieses Jahr in den Regionen Sunderland, County Durham, Sheffield, North Yorkshire, Bradford, Newport und Bolton weitere lokale Websites aufbauen – allesamt unter der "Live"-Marke, die der Verlag seit dem Launch von Belfast Live im Jahr 2015 für zahlreiche lokale Sites nutzt. Examiner Live ist laut Chefredakteur Anker Teil dieser Online-Expansion.

Bei der "Live"-Strategie auf lokaler Ebene trennt Reach die Onlineredaktionen von den Print-Lokalredaktionen – in der Regel sowohl bei der Gewinn-und-Verlust-Rechnung als auch personell und räumlich. Der Verlag mit Sitz im Londoner Bürogebäudekomplex Canary Wharf ist der mit Abstand größte Zeitungsverlag des Vereinigten Königreichs mit überregionalen Titeln wie dem Daily Mirror, Daily Express, Daily Star, der schottischen Sunday Mail sowie mehr als 200 Lokal- und Regionalzeitungen.

Anzeige