Anzeige

Diversifikation
Reuters steigt ins Event-Geschäft ein

Thomson Reuters übernimmt das Londoner B2B-Unternehmen FC Business Intelligence und integriert es als Reuters Events in seine News-Unit.

Text: W&V Redaktion

7. Oktober 2019

Anzeige

Die Thomson Reuters Corp, Mutter der Nachrichtenagentur Reuters, hat das B2B-Event-Unternehmen FC Business Intelligence (FCBI) mit Sitz in London übernommen. Das Unternehmen mit rund 130 Mitarbeitern veranstaltet Konferenzen und Ausstellungen zu Themen wie Energie, Technologie, Versicherungen und Reisen.

FCBI firmiert künftig unter dem Namen Reuters Events und wird in die Unternehmens-Unit Reuters News integriert, zu der auch TV-, Social-Media- und Mobile-Angebote gehören. Finanzielle Einzelheiten zu dem Deal wurden nicht bekannt gegeben.

Das Event-Geschäft sei ein starker Wachstumsbereich, der sich bei allen Marktturbulenzen als recht stabil erwiesen habe, erklärte Michael Friedenberg, seit Dezember vergangenen Jahres President von Reuters, zu dem Deal.

"Es ist eine Möglichkeit zur Diversifizierung und zur Umsatzsteigerung. Es handelt sich um eine natürliche Erweiterung unserer Strategie", so Friedenberg. Denkbar seien deshalb auch weitere Akquisitionen im Event-Bereich.

Der Medienkonzern Thomson Reuters war 2008 durch die Übernahme der britischen Nachrichtenagentur Reuters durch die kanadische Thomson Corporation entstanden. Hauptsitz des Unternehmens ist Toronto.

Anzeige