Anzeige

"I can see your voice"
RTL bringt Show-Hit aus Südkorea nach Deutschland

In "I can see your voice" versuchen fünf Prominente und ihre Fans anhand des Aussehens einer Person einzuschätzen, ob diese singen kann oder nicht. In Asien läuft bereits mit Erfolg die siebte Staffel.

Text: W&V Redaktion

1. Juli 2020

Die Show wird im Auftrag von RTL und der Tresor TV Produktions GmbH produziert.
Anzeige

Sieht man jemandem an, ob er oder sie singen kann ohne die Stimme je gehört zu haben? Dieses Showformat bringt RTL im Sommer nach Deutschland. Die Sendung mit dem Titel "I can see your voice" wurde 2015 in Südkorea erfunden und feierte asienweit große Erfolge. Mittlerweile in der siebten Staffel.

2016 war die Show in der Kategorie "Best Non-Scripted Entertainment Program" der 44. International Emmy Awards nominiert. Erfolgreiche Adaptionen gibt es auch in Thailand, Malaysia, Vietnam, Indonesien, Philippinen, Kambodscha, China sowie in Bulgarien. Für 2020 ist die Musikshow ebenfalls in den USA geplant. Das lizensierte Format wird hierzulande im Auftrag von RTL von der Tresor TV Produktions GmbH produziert.

Die Jury, bestehend aus fünf Menschen der Entertainment-Branche, die RTL als Prominente definiert, urteilt in dem Format nur anhand des Aussehens, ob jemand singen kann oder nicht. Jedem der Promis steht ein persönlicher Fan über mehrere Runden beiseite, der miträt. Sieben Unbekannte präsentieren sich dem Panel jeweils und geben Hinweise. Erst nach einem Abschied performen die vermeintlichen Gesangsanwärter auf der "Stage of Truth" und decken auf, ob sie jeweils Hochstapler oder Gesangstalent sind. Der Kandidat, der es bis ins Finale schafft, darf im Duett mit dem Musik-Star singen.

Nur wenn der letzte Kandidat ein Top-Sänger ist, gewinnt der Musik-Star für seinen Superfan einen Geldpreis. Ist das Duo aber auf einen Bluffer ohne Stimme, Taktgefühl und Melodieverständnis hereingefallen, bekommt der Poser das Geld, der alle täuschen konnte. 

Hier geht es zum Trailer der neuen RTL-Show.


Autor: Marina Rößer

ist als Redakteurin im Agenturressort der W&V tätig. Die Diplom-Politologin hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt sie beim Kochen und Fotografieren aus und bringt sich zudem Designthemen bei.

Anzeige