Anzeige

Anti-Mobbing-Kampagne
RTL II gegen Mobbing

"Stoppt Mobbing!": RTL II unterstützt die bundesweite Anti-Mobbing-Kampagne von Carsten Stahl.

Text: W&V Redaktion

13. März 2019

"Worte sind wie Waffen": Kampagne von RTL II für das Anti-Mobbing-Projekt von Carsten Stahl.
Anzeige

Der Anti-Gewalttrainer Carsten Stahl gründete 2014 die Initiative "Camp Stahl" und startete im vergangenen Jahr die bundesweite Kampagne "Stoppt Mobbing!". Stahl schult Kinder und Jugendliche, um Gerechtigkeit, Toleranz und Veränderung im Umgang miteinander zu erreichen.

Der Münchner Sender RTL II unterstützt den Anti-Mobbing-Trainer. Schon 2018 zeigte RTL II vier Folgen der Reportage-Reihe "Stahl:hart gegen Mobbing", die Carsten Stahl bei seiner engagierten Arbeit an verschiedenen Schulen zeigt. Eine weitere Folge wird am 13. März um 20.15 Uhr ausgestrahlt.

Zur Kampagne von Carsten Stahl steuert RTL II einen Trailer bei, der ab sofort pro bono ausgestrahlt wird und der auf das Thema Mobbing aufmerksam macht, um mehr Menschen dafür zu sensibilisieren. Die Produktion des Spots übernahm die Münchner Agentur Mehappy.

Mit den Kernbotschaften "Worte sind wie Waffen" und "Schau nicht weg! Setze jetzt ein Zeichen!" ist Carsten Stahl in dem Spot mit verletztem, verwundeten Gesicht zu sehen. In weiteren Variationen sollen dann prominente Unterstützer der Initiative zu sehen sein.

Carsten Stahl: "Fernsehen, Internet und soziale Medien spielen eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Mobbing. Deshalb müssen sie soziales Engagement und Verantwortung für die von ihnen verbreiteten Inhalte übernehmen. RTL II leistet hier einen ganz großen Beitrag, um dieser Rolle gerecht zu werden."

Carsten Stahl im Anti-Mobbing-Spot mit verletztem Gesicht.

Anzeige