Anzeige

Social Kampagne
RTL-Soap setzt Zeichen gegen sexuelle Gewalt

Die Daily-Serie "Unter Uns" macht auf das Thema sexuelle Gewalt aufmerksam. In einem Kampagnen-Video berichten die Schauspieler eindringlich über Fälle - und auch eine aktuelle Folge dreht sich darum.

Text: W&V Redaktion

10. Dezember 2020

Unter Uns-Cast thematisiert sexuelle Gewalt
Anzeige

Vor drei Jahren rief die US-Schauspielerin Alyssa Milano unter dem Hashtag MeToo Frauen auf, in sozialen Medien ihre Erfahrungen mit sexueller Diskriminierung und Missbrauch zu teilen. Dem war ein Artikel in der New York Times über den Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein und seine sexuellen Übergriffe gegenüber Schauspielerinnen erschienen.

Aus dem damaligen Aufruf ist eine Bewegung entstanden, die über die Filmbranche hinaus den Blick in allen Bereichen - privat und beruflich - sensibilisiert hat für Gleichberechtigung und Missbrauch.

Unter Uns thematisiert sexuelle Gewalt

Nun thematisiert die RTL-Daily-Soap Unter Uns in einer Folge das Thema sexuelle Gewalt. In der Serie wird Vivien (Sharon Berlinghoff) mit K.O.-Tropfen auf einer Party betäubt und vergewaltigt. Ein traumatisches Erlebnis für die junge Frau, die nicht weiß, wer der Täter war.

Zur TV-Folge hat das Produktionsunternehmen UFA Serial Drama ein Kampagnenvideo angefertigt. Der Unter Uns-Cast schildert in dem Film Fälle sexualisierter Gewalt mit der Aufforderung das Schweigen zu brechen. 

UFA Serial Drama produziert Kampagnenvideo für Instagram

Das Video läuft auf dem Instagram-Kanal von Unter uns. Hier geht es zum Video: 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Unter Uns läuft seit 1994 werktags um 17:30 Uhr bei RTL und ist auf TVNow abrufbar.


Autor: Katrin Otto

ist Redakteurin im Medienressort. Sie schreibt über Radio, Außenwerbung, Kino und Film und freut sich über Empfehlungen für die Bücherseite. Wenn sie nicht in der Redaktion ist, ist sie auf Konzerten, im Kino oder im Wasser.

Anzeige