Anzeige

Umbau am TV-Vorabend
Sat.1 macht Geheimnis um neue Quizshows

Ab dem Herbst setzt Sat.1 am Vorabend, wie die ARD, auf Quizformate. Zwei Shows sind angekündigt: Die internationale Produktion "5 Gold Rings" sowie ein Format, bei dem Sat.1 noch Rätsel aufgibt.

Text: W&V Redaktion

30. Juli 2020

Rätselhaft: Sat.1 kündigt Quizformate an.
Anzeige

Die TV-Konzerne hierzulande dürften seit einigen Jahren neidisch auf die erfolgreiche Vorabend-Quizschiene der ARD schielen, die ständig neue Quotenerfolge einfährt. Nun will man das Rezept auch bei Sat.1 austesten: Ab Herbst startet der Sender am Vorabend zwei neue Rate-Shows.

Noch gibt sich der Sender geheimnisvoll und verrät nur erste Details. Denn es geht ja – klar – ums Rätseln. So viel lassen die TV-Macher raus: Bei einer der Shows handelt es sich um eine Adaption des internationalen Konzepts "5 Gold Rings".

Von dem anderen Quiz gibt es lediglich ein verquirltes Foto des Moderators, der so noch nicht wirklich erkennbar ist. (Immerhin, der Herrr ist Bartträger – könnte es sich um Moderations-Urgestein Steven Gätjen handeln?) Wer "5 Gold Rings" moderieren soll, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Bei beiden soll es sich jedoch um "Moderations-Asse" handeln, verspricht der Sender.

Kleine Ringe, großes Geld

Das Konzept von "5 Gold Rings", das die ITV Studios Deutschland produzieren: Die Teilnehmer beantworten Fragen, indem sie Goldringe auf ein animiertes Bild legen, das auf einem riesigen LED-Boden angezeigt wird. Das Preisgeld pro Level wird höher, während die Ringe kleiner werden. Die Zuschauer können über die für die Show entwickelte App von zu Hause aus mitspielen.

Deutschland ist das zehnte Land, in dem das Format ausgestrahlt wird. Bisher sie in den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Israel, Griechenland, Saudi-Arabien, Thailand und Vietnam. Ausgedacht haben sich die Show John de Mol und Possessed, das zu den ITV Studios gehört.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige