Anzeige

Branchenspekulation
Schnappt sich die FT die Digitalplattform The Information?

Angeblich befindet sich das Wirtschaftsblatt in entsprechenden Verhandlungen mit dem Digitalunternehmen. Ein Einstieg der FT könnte bei der Expansion helfen.

Text: W&V Redaktion

18. Februar 2019

Die Digitalplattform gehört zu den wichtigsten News-Quellen für die Tech-Branche.
Anzeige

Die Financial Times (FT) will offensichtlich die Digitalplattform The Information übernehmen oder zumindest kräftig in das Digitalunternehmen investieren. Wie die News-Site Flashes & Flames berichtet, soll sich die FT bereits in entsprechenden Verhandlungen mit dem Unternehmen befinden.

The Information mit Sitz in San Francisco war Ende 2013 von der ehemaligen Wall-Street-Journal-Reporterin Jessica Lessin gegründet worden und richtet sich in erster Linie an Mitarbeiter von Technologie-Unternehmen. Mittlerweile ist das Information-Team auf rund 20 Mitarbeiter gewachsen.

Die News-Plattform setzt dabei auf ein reines Abo-Modell und verzichtet komplett auf Werbung. Die monatliche Abo-Gebühr liegt bei 39 Dollar, das Jahres-Abo kostet 399 Dollar. Darüber hinaus gibt es ein All-Access-Abo für jährlich 749 Dollar, bei dem die Abonnenten Zugang zu allen Events der Site haben.

Wie es heißt, soll The Information bereits seit mehr als zwei Jahren profitabel sein, wobei die Abo-Gebühren zu 90 Prozent der Erlöse beitragen, die Events zu den restlichen 10 Prozent. Gründerin und CEO Lessin, die zu den am besten vernetzten Leuten im Silicon Valley zählt, ist alleinige Eigentümerin der Site.

Eine Partnerschaft mit der FT könnte The Information nun bei der Expansion helfen. Laut Flashes & Flames sieht Lessin in den Bereichen Fintech, Biotech und Medien großes Wachstumspotenzial.

Anzeige