Anzeige

Kult-Format
Schuldnerberater Peter Zwegat kehrt bei RTL zurück

In einem Special seiner Doku-Serie "Raus aus den Schulden" besucht er die härtesten Fälle von einst noch einmal.

Text: W&V Redaktion

17. Juni 2019

Peter Zwegat mit seiner einstigen Klientin Sandra F.
Anzeige

"Sie haben mich gerufen. Was kann ich für Sie tun?" An diesen Satz erinnern sich wohl noch viele RTL-Zuschauer: So stellte sich Schuldnerberater Peter Zwegat ab 2007 in seiner Dokuserie "Raus aus den Schulden" den Menschen vor, die er aus finanzieller Misere befreien sollte.

Jetzt, zwölf Jahre später, darf Zwegat jetzt noch mal ran: In einer Spezial-Ausgabe am 19. Juni besucht der 69-jährige Berliner drei Fälle, die ihn damals besonders bewegten, und prüft, wie es den Familien und Personen inzwischen geht.

Alte Fälle, neu aufgerollt

Darunter ist auch eine junge Frau: Sandra F. aus Braunschweig erbte als Achtjährige ihre Schulden samt einer Immobilie, die trotz dreier Zwangsversteigerungstermine keinen Käufer fand. Erst Zwegat löste den Fall. Jetzt, sechs Jahre später, ist Sandra F. eine junge Mutter, die es trotz ihrer Erfahrungen gewagt hat, eine Immobilie zu kaufen.

In der Sendung des einstigen Quotenrenners, die um 20.15 Uhr läuft, gibt es außerdem ein "Best-of" von typischen Zwegat-Sprüchen, seinen skurrilsten Klienten und den härtesten Fällen.

Anzeige