Anzeige

Branchen-News in Kürze
Schweglers Mediennotizen

Tele 5 bucht "Hai-Lights" ein, Viacom holt Giovanni Zamai zurück, Disney launcht Onlineshop, Radiozentrale informiert über Audio-Zukunft, Handball bleibt Sportdeutschland.TV treu, bei RTL II leiden "Curvy Supermodels", ARD bündelt Jauch, Gottschalk, Pilawa. 

Text: W&V Redaktion

3. August 2018

Anzeige

Tele 5. Verneigt sich vor dem Hai – wenn am 9. August Warners neues Mega-Hai-Ereignis "MEG" im Kino startet. Für die Promotion hat sich das Studio den Sender ausgesucht, der mit "Sharknado" glücklich geworden ist.
Konzept: Rund um die "Hai-Lights" namens "Shark Lake" und "Summer Shark Attack" am 4. August und "Planets of the Sharks" sowie "Sharktopus vs. Pteracuda" am 11. August kommen jeweils ab 20.15 Uhr spezielle "Hai-End-Werbemittel" zum Einsatz. Dazu zählen grafische Cut-ins und ein scharfzahniger Werbetrenner-Move mit flankierendem klassischem Spot im Werbeblock.
Bereits 2017 erweckte Tele 5 für Warner "Es"‘ in einer kundenindividuellen Sonderkampagne wieder zum Leben. Unternehmensangaben.

Viacom International Media Networks. Ab sofort verstärkt Giovanni Zamai das Team in Berlin als Brand Director Youth & Music im deutschsprachigen Raum. Als Programmdirektor übernimmt Zamai die Verantwortung für die Marken MTV und Viva. Er berichte an General Manager GSA Mark Specht. 
Er folgt auf Lauren Nola, die seit Kurzem in neuer Position die inhaltliche Strategie von MTV in allen Märkten der Region Süd- und Westeuropa, dem Nahen Osten und Afrika verantwortet. 
Zamai begann seine Karriere 2000 als Trainee bei Viva in Köln. Nach Stationen als Country Manager GSA bei Divimove und Editor-in-Chief bei der UFA kehrt er zurück zu VIMN. Unternehmensangaben.

Disney. Eröffnet ShopDisney, den neuen Onlineshop mit Lizenzprodukten von Disney, Pixar, Star Wars und Marvel. Die Palette der Produkte, die in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien eingeführt würden, spreche ein Publikum an, das über die traditionelle Zielgruppe hinausgeht und von Kindern und Familien über Teens bis hin zu jungen Erwachsenen reiche, heißt es.
Hinzu kommen neue Kategorien: Mode und Accessoires, Spielzeug und Baby, Wohnen sowie Sonderedtionen für Sammler. Auch Co-branding-Produkte würden auf der neuen Website eine zentrale Rolle spielen – in Zusammenarbeit mit Marken wie Samsonite, Lego, Hype, Clarks, IXXI, Swarovski, Funko, Danielle Nicole, Garmin und Musterbrand. Unternehmensangaben.

Radiozentrale. Macht schlauer, wenn es um die Entstehung neuer Plattformen und Empfangswege geht und um die Frage, was dies für Medienunternehmen bedeutet. Verschiedene Vorträge haben dabei einen Einblick gegeben, vor welchen Herausforderungen Radio aktuell steht. Zum Schwerpunktthema "Smart Speaker & Voice-Assistants – Entwicklung, Nutzung, Potenziale", das im Mittelpunkt eines Radio-Labs im Juni stand, hat die Berliner Gattungsinitiative ein Info-Paket geschnürt.
Beantwortet werden Fragen wie: Welche Rolle werden Smart Speaker und Voice-Assistants in Zukunft im Alltag der Nutzer spielen? Wie entwickelt sich der Soft- und Hardware-Markt weltweit und vor allem in Deutschland? Und welches Vermarktungspotenzial besteht für Content-Anbieter und Radiosender in Zukunft?
Hier  geht’s lang. Unternehmensangaben.

Handball. Der Online-Sportsender Sportdeutschland.TV (eine ProSiebenSat.1-Beteiligung) und Pay-TV-Anbieter Sky haben sich auf eine Kooperation zur Übertragung der 2. Bundesliga geeinigt. "Nach der erfolgreichen Pilotphase am Ende der Spielzeit 2017/18 wird Sportdeutschland.TV zunächst für zwei Jahre die Bewegtbild-Heimat der 2. Handball-Bundesliga", heißt es. Unternehmensangaben.

RTL II. Dessen Casting-Show "Curvy Supermodel - Echt. Schön. Kurvig" muss weiter abspecken - die dritte Staffel rund um mollige Models verbuchte diese Woche nur noch 0,52 Millionen Gesamtzuschauer. Zum Auftakt zwei Wochen zuvor waren es noch 0,90 Millionen Fans ab 3 Jahren, eine Woche später 0,64 Millionen. Via dpa.  

ARD. Bringt Günther Jauch, Thomas Gottschalk und Jörg Pilawa in einer Show unter - im neuen Format "Ich weiß alles!", das am Mittwoch, 8. September um 20.15 Uhr im Ersten zu sehen ist.
Gastgeber der Show, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen ist, wird Pilawa sein. Gottschalk schaltet sich als Gast-Experte in der ersten Ausgabe in Fragerunde eins ein, wenn er im Fachgebiet "Beatles" gegen die Kandidaten antritt. Weitere prominente Fachleute neben ihm sind Schauspieler Tobias Moretti zum Thema "Goethe" und Lothar Matthäus zum Thema ”Fußball“.
In der zweiten Runde müssen die Kandidaten gegen die Schwarmintelligenz von mehr als 1000 Gegnern antreten. In Runde drei greift Jauch ein. Er gehört neben seinen Rateshowkollegen Susanne Kunz als Moderatorin des Schweizer TV-Klassikers "Einer gegen 100" und Armin Assinger, dem langjährigen Quizmaster der österreichischen "Wer wird Millionär"-Variante, zu den Experten, mit dem sich die Kandidaten in puncto Allgemeinwissen messen müssen.
Nur wer alle Wissensrunden übersteht, gewinnt 100 000 Euro. Laut ARD sind noch zwei weitere Ausgaben für dieses Jahr geplant. Produziert wird die Show von Jauchs Firma I&U TV in Köln. Unternehmensangaben/dpa. 

Anzeige