Anzeige

Branchen-News in Kürze
Schweglers Mediennotizen

SZ ordnet FC-Bayern-Schelte gelungen ein, Sat.1 bereitet den "akte"-Wechsel vor, RMS befördert Sten Foeth, "Bulo" dreht Kurzfilme für History, Vaunet holt Jörg Buddenberg, Sky bringt neue HBO-Serie, P7S1 baut bewegend, Turner verkündet Personalien im Sales-Bereich. 

Text: W&V Redaktion

23. Oktober 2018

Anzeige

SZ. Ordnet zur Begeisterung der Leser die Medienschelte durch den FC Bayern München vom vergangenen Freitag ein. 
Laut Bild-Zeitung bereitete die Medienabteilung der millionenschweren Kicker die Manager Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge akribisch auf den Termin vor Journalisten vor.
Eine besondere Rolle spielte dabei offenbar Rummenigges persönlicher PR-Berater Christopher Keil, ein ehemaliger Kollege der SZ...
Aber lesen Sie selbst: 

Sat.1. Die Sendung "akte 20.18" wird noch bis Ende des Jahres von Meta Productions in Berlin produziert. Bis die neue Redaktion in Unterföhring aufgebaut und einsatzbereit ist, zeigt Sat.1 im kommenden Jahr von unterschiedlichen Produktionsfirmen produzierte, monothematische "akte"-Sendungen. Die neue Münchner Redaktion wird indes ab 1. November von Heiko Knauthe geleitet. Gemeinsam mit Sven Pietsch, Chefredakteur ProSiebenSat.1 TV Deutschland, wird der 53-Jährige das Team am Standort Unterföhring aufbauen.
Knauthe begann seine Karriere als Redakteur bei RTL, bevor er 1999 zu ProSieben wechselte. Insgesamt hatte er bis 2012 verschiedene Führungspositionen in der Chefredaktion von ProSiebenSat.1 inne. Nach Stationen als Executive Producer bei Hubert Burda Medien und zuletzt als Managing Director Constantin Entertainment Bulgaria/Slowakia, kehrt er jetzt zu ProSiebenSat.1 zurück.
Wie bereits angekündigt, produziert Sat.1 das Magazin ab Mitte 2019 selbst. Meta Productions in Berlin wird nach dem Verlust des wichtigsten Auftrags geschlossen. Unternehmensangaben.

RMS. Beim Audiovermarkter übernimmt Sten Foeth ab Januar 2019 die Leitung des Büros Hamburg/Berlin. Das siebenköpfige Verkaufsteam um Foeth ist für die Betreuung der Kunden und Agenturen in den Nielsen-Gebieten 1, 5, 6 und 7 verantwortlich. Der 51-Jährige ist aktuell stellvertretender Leiter des Verkaufsbüros Hamburg/Berlin.
Sten Foeth folgt auf Michael Rancka, der zum Jahresende das Unternehmen verlässt. Unternehmensangaben.

Vaunet. Beim Verband in Berlin – zuvor als VPRT bekannt – ist Jörg Buddenberg neuer Leiter Kommunikation. In der neu geschaffenen Position verantwortet der 48-Jährige die Marken- und Kommunikationsstrategie des Verbandes; er soll die Vernetzung der Mitgliedsunternehmen fördern und Maßnahmen entwickeln, um die Marke zu stärken und den Spitzenverband der audiovisuellen Medien noch wahrnehmbarer als relevante Interessenvertretung im politischen Berlin und in den Ländern zu positionieren.
Buddenberg war zuvor in verschiedenen Positionen im Marketing von CNN International tätig, zuletzt als Leiter Marketing für den Raum Europa, Naher Osten und Afrika.  Unternehmensangaben.

HBO. Jennifer Garner ist der Star der neuen Comedyserie „Camping“, in der eine Riege alter Freunde einen Geburtstag beim Zelten feiern will. Doch der freudige Anlass lässt tief vergrabene Emotionen, fast vergessene Erinnerungen und Spannungen wieder aufleben. Der deutsche HBO-Partner Sky präsentiert die achtteilige Comedyserie ab 14. Dezember wahlweise in Deutsch oder im Original immer freitags in Doppelfolgen auf Sky Atlantic HD sowie auf Sky Ticket, Sky Go und auf Abruf. Unternehmensangaben.

History. Mit "Der Mann auf der Bank" produzieren der Münchner Abosender und die Bewegtbildagentur Gary Glotz um Peter "Bulo" Böhling eine Reihe episodischer Animationsfilme gegen Geschichtsvergessenheit. Die zunächst vier je zweiminütigen Filme bestehen aus Begegnungen und kurzen Gesprächen eines älteren Herrn mit je einem Mitmenschen. Die Zeichentrickfilme fußen auf ausführlichen Gesprächen mit einem real existierenden Zeitzeugen. Dieser ist 93 Jahre alt und ein sehr aufmerksamer Beobachter der Gegenwart. Durch seinen Sohn, Gary-Glotz-Kopf und Clap-Herausgeber Böhling, wurde er motiviert, seine Sicht auf die eigenen Erlebnisse und die deutsche Geschichte etwas ausführlicher darzulegen. Hier ein Clip:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

ProSiebenSat.1. Baut neu und liefert per Bewegtbild einen Einblick ins zukünftige Residieren: 

Turner. Das internationale Medienunternehmen, zu dessen Portfolio unter anderem die Sendermarken Cartoon Network, Boomerang, TNT und CNN zählen, ernennt Marta Szwakopf zum Director of Ad Sales & Brand Solutions für Zentral & Osteuropa sowie Alexander Kuzniak zum Senior Manager Ad Sales für Deutschland, Österreich, die Schweiz sowie die Benelux-Region. Szwakopf wirkte zuvor bei verschiedenen Medienunternehmen, darunter die polnischen Fernsehsender TVP, TV4, Nickelodeon Polska und nc+. Kuzniak ist seit 2012 für Turner tätig und verantwortete dort zuletzt den Bereich Ad Sales für Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Marta Szwakopf berichtet mit Sitz in Warschau an Matthias Heinze, Geschäftsführer für Osteuropa und die Benelux-Region und VP Commercial Zentral & Osteuropa. Alexander Kuzniak berichtet von München aus an Szwakopf. Unternehmensangaben.

Anzeige