Anzeige

Branchen-News in Kürze
Schweglers Mediennotizen

Springer plant Firma mit der Stuttgarter Börse, RTL-Familie beteiligt Team am Erfolg, FAZ frischt Digitalausgabe auf, Vox bringt "Sing meinen Song" am 7. Mai zurück, BVB dreht Serie in eigener Sache, Condé Nast begleitet Kretschmers neue Vox-Show. 

Text: W&V Redaktion

27. März 2019

Anzeige

Springer. Startet zusammen mit der Börse Stuttgart im Sommer eine Plattform für den Handel mit digitalen Vermögenswerten wie Kryptowährungen. Dafür gründen Springer und die Börse Stuttgart ein Joint Venture mit den Schwaben als Mehrheitseigner. Springer hält künftig gemeinsam mit seinem Tochterunternehmen finanzen.net insgesamt 30 Prozent an der geplanten Firma.
Die neue Plattform soll sowohl redaktionelle Informationen als auch direkte Handelsmöglichkeiten liefern. Im Aufsichtsrat des Joint Ventures werden Börse-Geschäftsführer Alexander Höptner sowie sein Aufsichtsrat Thomas Munz und Springer-Manager Valentin Schöndienst sitzen. Unternehmensangaben.

Bild. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main hat einem Bericht der Springer-Zeitung widersprochen, wonach Polizeibeamte am Wochenende im Auftrag der Strafverfolgungsbehörde die Berliner Räume der Redaktion durchsuchen wollten. Die Ermittler des Berliner Landeskriminalamts hätten vielmehr auf eine Eilanordnung der Staatsanwaltschaft hingewiesen, mit welcher der Springer-Verlag zur Herausgabe von Daten aufgefordert worden sei. Es gehe um ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Bedrohung und der Volksverhetzung, wie die FAZ berichtet.

Mediengruppe RTL Deutschland. Beteiligt ihre Mitarbeiter auch unter dem neuen CEO Bernd Reichart am Erfolg – wie es seit 1992 üblich ist. Darüber wurde das Team in einem Brief per Intranet informiert. Für das Jahr 2018 ergibt sich – nun schon zum neunten Mal in Folge – für jeden einzelnen Mitarbeiter die maximale Erfolgsbeteiligung in Höhe von 1,5 Monatsgehältern.
Insgesamt werden in diesem Jahr an die Mitarbeiter über 18 Millionen Euro ausgeschüttet, von denen seit vergangenem Jahr die Hälfte ausbezahlt wird und den Mitarbeitern damit unmittelbar zur Verfügung steht. Die Mitarbeiter können selbst entscheiden, inwieweit ihnen ihr Anteil auf ihr Konto überwiesen wird oder beispielsweise in eine Direktversicherung fließt.  Unternehmensangaben.

FAZ. Präsentiert ihre multimediale Ausgabe ab sofort in neuer Form – "visuell und funktional deutlich weiterentwickelt". Das überarbeitete Design ist klar; die grafische Aufmachung der einzelnen Texte großzügig. Die Artikel erhalten mehr Raum, da Ganze soll nutzerfreundlicher sein.
Auch gibt es neue Funktionen: Leser können bequem von Ausgabe zu Ausgabe wechseln. Einmal heruntergeladene Ausgaben lassen sich auch offline lesen. Darüber hinaus kann in jedem Text und auf jeder Seite die Schriftgröße verändert werden. Unternehmensangaben.

Vox. Startet die Show "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" im Mai in ihre sechste Staffel. Gastgeber Michael Patrick Kelly kehrt vom 7. Mai an mit sechs neuen Musikern zurück. Mit dabei sind Milow, Wincent Weiss, Johannes Oerding, Álvaro Soler, Jeanette Biedermann und Jennifer Haben. Immer dienstags um 20.15 Uhr stehen wieder die Songs jeweils eines Künstlers im Mittelpunkt, die dann von dessen Kollegen neu interpretiert werden - "und so international wie dieses Mal war das Tauschkonzert noch nie", betont Vox. Unternehmensangaben.

Borussia Dortmund. Der Bundesligaverein arbeitet an einer Film-Serie über die Mannschaft und den Verein. Geschäftsführer Carsten Cramer bestätigte, dass man so "Blicke durchs Schlüsselloch ein Stück weit zulassen" will. Fans sollen Einblicke erhalten, die sie sonst nicht bekommen. Gedreht werde etwa im Trainingszentrum, im Mannschaftsbus, der Kabine und im Frühstücksraum.
"Wie lange wir drehen, wann und wo wir das Filmmaterial zeigen, steht noch nicht endgültig fest", sagte Cramer. Produziert wird das Projekt von dem deutschen Filmemacher Aljoscha Pause. Via dpa.

Condé Nast Deutschland. Schickt Mode-Experten auf die Fernsehbühne, wenn Designer Guido Maria Kretschmer am 29. April mit seiner neuen Primetime-Sendung "Guidos Masterclass" bei Vox startet.
Dann unterstützen ihn Vogue-Chefredakteurin Christiane Arp, Glamour-Chefredakteurin Andrea Ketterer, GQ-Chefredakteur Tom Junkersdorf und André Pollmann, Publisher von Condé Nast. Unternehmensangaben.

Anzeige