Anzeige

Namensänderung
SevenOne Entertainment Group setzt einen Punkt

Im Frühjahr hatte ProSiebenSat.1 seine Entertainment-Aktivitäten unter einem Dach vereint und das Unternehmen SevenOne Entertainment Group getauft. Das bekommt nun einen leicht geänderten Namen.

Text: W&V Redaktion

1. Oktober 2020

Wolfgang Link führt die Seven.One Entertainment Group als CEO.
Anzeige

Gigantisch ist die Änderung nicht, die ProSiebenSat.1 Media-Vorstand Wolfgang Link heute verkündet hat, und doch hat sie große Bedeutung. Statt SevenOne Entertainment Group, wie das Unternehmen seit Februar heißt, wird die Dachmarke für die Entertainment-Aktivitäten des Konzerns ab sofort Seven.One Entertainment Group heißen und damit wie die Mutter einen Punkt im Namen tragen. Dem entsprechend verändern sich auch die Namen sowie das Corporate Design der zugeordneten Gesellschaften und Brands: Aus SevenOne Media wird Seven.One Media, aus 7Sports wird Seven.One Sports und aus ProSiebenSat.1 Produktion wird Seven.One Production. "Ein wichtiges Ziel im letzten Herbst war es, im Bewusstsein aller ein Team zu werden. Dabei wird uns ab sofort unsere neue Corporate Identity und unser neuer Markenauftritt unterstützen und dies auch visuell unterstreichen", sagt Wolfgang Link, der die Seven.One Entertainment Group als CEO führt. In der Zukunft werde sich sein Unternehmen noch stärker auf qualitativ hochwertigen Content konzentrieren, "den wir, egal ob linear oder digital, passend zur jeweiligen Plattform ausspielen und monetarisieren" werde.  

Eigene Programme und Live-Events 

Die Seven.One Entertainment Group bündelt die Sendermarken wie das Content-, Digital- und Vermarktungsgeschäft. Im Content-Bereich stehen dabei selbst produzierte Programme und Live-Events sowie Sport im Mittelpunkt, bei den digitalen Angeboten die hauseigene Streaming-Plattform Joyn und der Audio-Dienst FYEO. Geführt wird das Unternehmen von CEO Wolfgang Link, CDO Nicole Agudo Berbel, CCO Henrik Papst sowie CSO Thomas Wagner.           

Anzeige