Anzeige

Buchungsoption
SevenOne Media kombiniert TV-Spots und Addressable TV

Der TV Performance Optimizer von SevenOne Media verlängert TV-Kampagnen mit zwei Addressable TV Werbeformen. Im Fokus steht neben dem Aufbau von mehr Reichweite die Optimierung der Kontaktdosis. 

Text: W&V Redaktion

7. Mai 2020

Der TV Performance Optimizer verbindet TV-Spots mit Addressable TV.
Anzeige

Gerade erst hat SevenOne Media mit #inspireMe ein neues Werbeformat zur Verbindung von TV und Influencer-Marketing lanciert, da folgt auch schon der nächste Streich des ProSiebenSat.1-Vermarkters. TV Performance Optimizer heißt die mithilfe dreier Pakete konfigurierbare Buchungsoption, mit der sich konventionelle Fernsehspots-Spots über Addressable TV-Spots sowie das Werbeformat Switchin XXL verlängern lassen. Dabei wird die Kontaktdosis automatisch an die bereits erreichten linearen TV-Kontakte angepasst, sodass zielsicher die angestrebte Kontaktzahl eines Zuschauers zur Kampagne erreicht werden kann. Zudem kann die Buchungsoption auch zur Verbesserung der Reichweite genutzt werden.  

Addressable TV-Spots sowie SwitchinXXL

Der TV Performance Optimizer ist in drei verschiedenen Paketen buchbar, wobei der TV Spot als Datenbasis für die Kampagnenoptimierung durch Addressable TV dient. Bei gebuchten Addressable TV-Spots werden Eigenwerbespots von ProSiebenSat.1 durch einen digitalen Addressable TV-Spot überblendet. Das erfolgt innerhalb regulärer linearer Werbeblöcke. SwitchinXXL ist dagegen ein digitales Werbebanner, das immer dann eingeblendet wird, wenn ein Zuschauer auf einen Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe schaltet. "Der TV Performance Optimizer verknüpft die linearen TV-Kontakte mit den digitalen Addressable TV-Kontakten. So erhöhen wir gezielt über beide Kanäle hinweg die Kontaktanzahl und steigern die TV-Nettoreichweite," sagt Thomas Wagner, Vorsitzender der Geschäftsführung SevenOne Media, zum neuen Buchungspaket seines Unternehmens.  

Anzeige