Anzeige

Sport-Event im TV
Sky baut Formel1-Berichterstattung aus

Der Pay-TV-Anbieter ist auf mehr Kanälen präsent - und hat mit Ralf Schumacher einen neuen Experten an Bord.

Text: W&V Redaktion

11. März 2019

Ralf Schumacher kommentiert künftig für Sky die Formel 1.
Anzeige

Nachdem die Formel 1 bei Sky Deutschland ein Jahr lang Pause hatte, sind die Boliden in der neuen Saison ab 14./15. März dort wieder auf der Strecke – und der Pay-TV-Anbieter begleitet das Motorsport-Spektakel umfassend auf seinen Kanälen.

Insgesamt wird es pro Wochenende jeweils über neun Stunden Live-Berichterstattung geben, also knapp 200 Stunden über die gesamte Saison. Eine  Neuerung: Neben der klassischen Übertragung bietet Sky die Rennen und Qualifyings üblicherweise auch auf dem neuen Feed "Race Control" an.

Dort gibt es zusätzlich zu den klassischen Renn-Bildern auf bis zu vier Einzel-Screens Bilder aus der Cockpit-Perspektive ("Onboard"), der Boxengasse ("Pitlane") sowie eine Übersicht über die wichtigsten Renndaten ("Timing Page"). Kunden, die Sky Q abonniert haben, können außerdem auf Sky Sport UHD alle 21 Rennen und sowie die meisten Qualifyings live in Ultra HD sehen.

Ralf Schumacher fährt mit

Sascha Roos, der die Rennen kommentiert, hat in der neuen Saison einen prominenten Co-Piloten: Der ehemalige Formel1-Profi Ralf Schumacher nimmt bei der Mehrzahl der Rennen und Qualifyings neben Roos im Cockpit Platz. Seinen ersten Start in der neuen Position hat Schumacher bereits zum Auftakt in Australien. Von den Rennstrecken berichtet Sandra Baumgartner, die ebenfalls schon reichlich Formel 1-Erfahrung zu bieten hat: Sie ist seit 2011 als Reporterin und Moderatorin für Sky Sport News HD unterwegs.

Dank der Zusammenarbeit von Sky Deutschland mit Sky UK und Sky Italia können die Zuschauer hierzulande im Rahmen der Berichterstattung auch Interviews und Einschätzungen aus den englischen und italienischen Übertragungen sehen. Dabei gibt es unter anderem Analysen der Sky UK-Experten Damon Hill, Jenson Button, Martin Brundle, Johnny Herbert und Paul di Resta sowie des Sky Italia-Experten Jacques Villeneuve bei Sky Deutschland.

Umfassende Verbreitung über Social Media

Abseits der Live-Berichterstattung informiert Sky auf dem Portal Skysport.de sowie über die Social-Media-Kanäle umfassend. Auf allen digitalen Verbreitungswegen werden bereits zeitnah nach Ende auch Highlights aller Sessions und Rennen gezeigt.

Meinungen, Analysen und alle wichtigen Interviews des Rennwochenendes sind außerdem via Facebook, Instagram, Twitter, Snapchat und YouTube nachzuverfolgen. Über Twitter informieren Sascha Roos und Sandra Baumgartner parallel ihre Follower über Ereignisse; unter dem Hashtag #SkyF1 können die Zuschauer zudem Fragen stellen, von denen Roos während der Live-Übertragungen einige beantworten will.

Anzeige