Anzeige

Sport-Vermarktung
Sky: Ferrero und Michelin neue Bundesliga-Kunden

Vermarkter Sky Media verrät, welche Bundesliga-Pakete die Werbetreibenden zur Saison 2020/21 gebucht haben. Viele Stammkunden bleiben ihren Werbe-Formaten treu, neu mit dabei: Ferrero und Michelin. 

Text: W&V Redaktion

15. September 2020

Die Bundesliga legt los.
Anzeige

Nach dem Pokalwochenende startet am 18. September auch die Fußball-Bundesliga und 2. Bundesliga in die Spielzeit 2020/21. Vermarkter Sky Media spricht von einem großen Interesse der Marken - insbesondere das Bundesliga-Umfeld sei am ersten Spieltag nahezu ausgebucht. 

Zu den größten Werbekunden gehören laut dem Unternehmen Tipico, Bwin und Krombacher. So ist Tipico weiterhin Titelsponsor des "Bundesliga Countdowns" und des Topspiels der Woche am Samstagabend um 18:30 Uhr. Die Deutsche Vermögensberatung bleibt der Halbzeitanalyse rund um den Bundesliga-Samstagnachmittag treu.

Der langjährige Kunde Bwin hat sich Eckplatzierungen im Bundesliga-Umfeld gesichert. Krombacher ist erneut Co-Sponsor der Samstagskonferenz und des Topspiels der Woche. Storck präsentiert weiterhin als Co-Sponsor den Bundesliga-Sonntag.

Interwetten ist neuer Titelsponsor des Formats "Alle Spiele, alle Tore – die Interwetten Highlight-Show". Zudem übernimmt Unibet das Titelpatronat für die Talkshow "Sky90 – die Unibet Fußballdebatte", die ab sofort am Sonntag um 11.30 Uhr auf Sky Sport News ausgestrahlt wird. Als neuer Co-Sponsor in der Bundesliga sind Ferrero und Michelin dazu gekommen.

Sonderwerbeformen wie situative Live-Frames sollen in der kommenden Fußball-Saison in der Vermarktung eine große Rolle spielen. Beim Saisonfinale in der vergangenen Spielzeit hatte die DVAG beispielsweise eine Platzierung "DVAG gratuliert Hansi Flick zur Meisterschaft" gebucht.

Sky Media wird die Werbeform "Super Six" (6-sekündiger Live-Split vor der zweiten Halbzeit) nun auch rund um den DFB-Pokal anbieten. Erster buchender Kunde ist der offizielle DFB-Partner Bwin.

"Neue Wachstumsimpulse erwarte ich mir insbesondere digital, denn hier werden wir ganz neue Kundensegmente erschließen", so Saleschef Ralf Hape von Sky Media. Werbetreibende haben jetzt die Möglichkeit, ihre Kampagnen in Video-Ads beim Start und während der Live-Streams auf Sky Go zu platzieren. Die Werbeblöcke aus der linearen TV-Übertragung werden auf Sky Go überblendet und sind im digitalen Signal separat buchbar.


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige