Anzeige

Sport-Events
Snapchat ist Olympia-Partner von Discovery

Discovery schließt mit der Social-Media-Plattform Snapchat eine Partnerschaft für die kommenden Olympischen Sommerspiele in Tokio sowie für die Olympischen Winterspiele in Peking 2022.

Text: W&V Redaktion

11. Februar 2021

Die Partnerschaft von Discovery und Snapchat umfasst auch die Winterspiele in China 2022.
Anzeige

Mit der Kooperation will Discovery als Rechteinhaber der Übertragungsrechte für die Olympischen Spiele vor allem die jüngeren Zuschauer für das Sportereignis begeistern. Gleichzeitig soll so potenzielle Werbepartnern Zugang zur jungen Zielgruppe geboten werden.

"Discovery verfolgt das Ziel, das größte und vielfältigste Publikum mit auf die Reise zu den Olympischen Spielen zu nehmen, und Snap wird eine wichtige Rolle dabei spielen, diese Ambition zu erreichen", sagt Andrew Georgiou, Präsident, Eurosport, Global Sports Rights & Sports Marketing Solutions.

Mit Snapchat jüngere Zielgruppen für Olympia ansprechen  

Laut Unternehmensangaben nutzen weltweit 265 Millionen Menschen täglich Snapchat und zwar mehr als 30 Mal pro Tag durchschnittlich 30 Minuten täglich. Snapchat erreicht 70 Prozent der 13- bis 34-Jährigen in Deutschland. "Wir sind begeistert, dass wir unsere Partnerschaft mit Discovery im Hinblick auf die nächsten beiden Olympische Spiele in Tokio und Peking ausbauen können. Sport verbindet uns auf wunderbare Weise und wir sind dankbar, dass wir unserer Community auf Snapchat so inspirierende Inhalte präsentieren können, die sie bequem von ihrem Handy aus in das Zentrum der Spiele bringen.", sagt Ben Schwerin, SVP of Content and Partnerships bei Snap. 

Nachdem die Olympischen Winterspiele in Peking 2022 weniger als sechs Monate nach Tokyo 2020 folgen, zielt die Kooperation darauf ab, die Interaktion mit dem Publikum während des gesamten olympischen Kalenders aufrechtzuhalten und vor allem neue Zuschauer zu erreichen.

Olympia-Format von Discovery auf Snapchat

Die Partnerschaft ist eine Content-und Werbepartnerschaft. Eine tägliche Olympia-Show auf der Discover-Plattform auf Snapchat bildet die Grundlage. Täglich sollen zwei Folgen mit den aktuellen Olympia-Highlights gezeigt werden. Dabei werden die Folgen in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien in der jeweiligen Landessprache gezeigt. Die Folgen enthalten dabei produzierte Inhalte von Athlet:innen und Influencer:innen.

Mit Snap sollen Werbekunden gewonnen werden. Marken sollen so die Möglichkeit haben die jüngere Generation anzusprechen, die die Olympischen Spiele Mobile-First sehen. "Man kann sagen, dass Olympische Spiele für die Welt noch nie von so großer Bedeutung waren wie in der aktuellen Zeit. Sie können diesen seltenen Moment der globalen Zusammengehörigkeit kreieren, der für jede Generation einzigartig und inspirierend sein wird. Zusätzlich zur Einführung unserer Sport-Streaming-Inhalte für ein breites Publikum durch Discovery+, bietet die Zusammenarbeit mit Snap die Möglichkeit, eine jüngere Generation mit den Eurosport-Inhalten zu erreichen und ihnen die bedeutenden und großen Geschichten sowie das Olympia-Erlebnis näher zu bringen, auf und abseits der Sportbühne.", sagt Eurosport-Chef Georgiou. 

Discovery + seit 2021 für Eurosportinhalte in Europa gelauncht

Die Sportinhalte von Eurosport sollen in diesem Jahr auf dem neuen Streamingdienst Discovery+ in Dänemark, Finnland, Italien, den Niederlanden, Norwegen und Schweden gezeigt werden. In internationalen Märkten, in denen Discovery+ noch nicht gestartet ist oder Eurosport noch integriert ist, können Zuschauer weiter Live-Sport über die Eurosport App streamen.

 


Autor: Katrin Otto

ist Expertin für Medien. Sie schreibt über Radio, Außenwerbung, Kino, Film und und natürlich Podcast und Streaming. Privat ist sie gern auf Konzerten, im Kino oder im Wasser.

Anzeige