Anzeige

Fußball-Quoten Bundesliga
Spitzenduell beschert Sky Reichweitenrekord

Die Begegnung FC Bayern gegen BVB, Anwärter auf die Meisterschaft, sahen bei Sky 2,5 Millionen Zuschauer linear und online.

Text: W&V Redaktion

9. April 2019

Jörg Wontorra (l.) hatte am Tag nach dem Topspiel die Vereinsbosse Watzke (r.) und Rummenigge zu Gast bei "Wontorra - der O2-Fußballtalk" auf Sky Sport News HD.
Anzeige

Das ist ein Bundesliga-Allzeitbestwert, meldet der Medienkonzern aus Unterführing: Zum Spiel FC Bayern gegen Borussia Dortmund (Endstand: 5:0) am Samstag schalteten 2,2 Millionen Zuschauer Sky Sport linear ein, weitere 297.000 Zuschauer schauten die Partie der Meisteranwärter via Sky Go. Damit war es das reichweitenstärkste Einzelspiel und Sendung in der Sendergeschichte.

Der Marktanteil für Zuschauer ab drei Jahren lag bei 10 Prozent. In der Kernzielgruppe der Männer (14-59) waren es 1,13 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag hier bei 21,4 Prozent. In der Hinrunde hatten das Topspiel 2,05 Millionen (linear) gesehen.

Mit allen Samstags- und Sonntagsspielen erreichte Sky Sport linear 4,88 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren, 548.000 Zuschauer via Sky Go. Das macht den 28. Spieltag zum zweitstärksten für Sky.

Und noch einen Hausrekord brach Sky mit "Wontorra - der O2-Fußballtalk" mit den Gästen Hans-Joachim Watzke (BVB) und Karlheinz Rummenigge (FCB): 350.000 Zuschauer waren per Sky Sport News HD dabei (3,4 Prozent). Der Sportnachrichtensender lief am Sonntag insgesamt bei 1,81 Millionen Zuschauern. 

Nicht eingerechnet in alle genannten Reichweiten sind die Abrufzahlen via Sky Ticket und die Out-of-Home-Reichweiten in den Sky Sportsbars. Durchschnittlich sahen bislang 1,09 Millionen Sportsbarbesucher pro Spieltag die Bundesligapartien in dieser Saison.

Anzeige