Anzeige

Neuer Gesellschafter
Sport1 wird Teil der AGF Videoforschung

Mit Sport1 wird der Gesellschafterkreis der AGF Videoforschung erweitert. Nun hoffen die Fernsehforscher noch auf weitere Eigner aus dem Streamingbereich.

Text: W&V Redaktion

4. April 2019

Teil der erweiterten Welt der AGF Videoforschung wird Sport1.
Anzeige

Zehnter Gesellschafter der AGF Videoforschung wird Sport1. Für die TV-GmbH aus dem Hause Constantin Medien nimmt Andreas Gerhardt, Director Distribution/Regulierung bei Sport1, den Sitz im AGF-Aufsichtsrat ein. Sein Münchner Kollege Kurt Aimiller, Leiter Medienforschung, wird sich wie bisher im Forschungsbeirat engagieren.

Die Kapitalanteile der AGF Videoforschung GmbH verteilen sich damit auf jeweils 15 Prozent für ARD, ProSiebenSat.1, Mediengruppe RTL und ZDF und je 5 Prozent für die übrigen Gesellschafter. "Die verbleibenden 10 Prozent Kapitalanteile sind für später eintretende Unternehmen – vorzugsweise aus dem Streamingbereich – reserviert und werden übergangsweise von den Gesellschaftern im Verhältnis ihrer jeweiligen Beteiligungshöhe anteilig getragen", wie es in der Mitteilung vom Donnerstag heißt.

Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Constantin Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1, sagt über den Eintritt des Sportsenders in den AGF-Eignerkreis: "Mit den gerade veröffentlichten Leistungsdaten für YouTube im Oktober hat die AGF Videoforschung unter Beweis gestellt, dass hier der Bewegtbildstandard der Zukunft entwickelt wird. Dabei handelt es sich um eines der aktuell wichtigsten Marktforschungsprojekte, das wir aktiv tragen und mitgestalten wollen."

Anzeige