Anzeige

Conte
Springer gründet das Content-Marketing aus

Die Content-Marketing-Dienstleistungen von Springer werden in eine eigene Gesellschaft ausgelagert. Das hat auch personelle Konsequenzen.

Text: W&V Redaktion

9. Juli 2018

Axel Springer gründet ein eigenes Unternehmen für Content-Marketing.
Anzeige

Axel Springer macht aus dem Corporate Publishing Geschäft eine eigenständige Gesellschaft. Alle bisherigen Aktivitäten des Bereichs werden künftig in der Axel Springer Corporate Solutions fortgeführt. Neben Frank Parlow und Lutz Thalmann, die Geschäftsführer bleiben, wird Christopher Brott in die erweiterte Geschäftsleitung berufen. Der 34-Jährige ist dort für das Projektmanagement verantwortlich..

Das Leistungsportfolio von Axel Springer Corporate Solutions beinhaltet die Beratung, Konzeption, Umsetzung und Erfolgskontrolle von Kommunikationslösungen für Unternehmen. In den vergangenen Monaten hat der Full-Service-Dienstleister neue Aufträge namhafter Kunden akquiriert. Dazu gehören der Pharmakonzern Roche ("MyRoche"), den Pharmakonzern Bayer mit einem großen Intranet-Porjekt sowie seit 2018 auch das Mitarbeitermagazin "Bosch-Zünder" von Robert Bosch.

Daneben arbeitet der Bereich, der 2003 mit zwei Mann startete und nun 100 Mitarbeiter beschäftigt für Arte, BASF, Deichmann, Deutsche Rentenversicherung, HypoVereinsbank, Lufthansa, PWC, Roland Berger, Siemens, Vattenfall, Vonovia und Volkswagen.

Anzeige