Anzeige

Mark Thompson
Springer holt Ex-NYT-CEO Thompson als Berater

Axel Springer gewinnt den langjährigen New-York-Times- und BBC-Chef Mark Thompson als Berater des Vorstands und des Aufsichtsrats. Im Aufsichtsrat steht außerdem schon in Kürze ein Wechsel an.

Text: W&V Redaktion

12. Februar 2021

Anzeige

Axel Springer hat den langjährigen New-York-Times-CEO und BBC-Generaldirektor Mark Thompson als Berater für den Aufsichtsrat und Vorstand an Bord geholt. Zu einem späteren Zeitpunkt soll der 63-Jährige auch selbst ein Aufsichtsratsmandat bei Axel Springer übernehmen.

Thompson hatte die Führung der New York Times im vergangenen September nach acht Jahren an Meredith Kopit Levien übergeben. Davor war der britische Medienmanager acht Jahre lang Generaldirektor der BBC. "Axel Springer hat die Chancen im digitalen Medienmarkt früh erkannt und diese entschlossen und mit vielen Ideen ergriffen", sagt Thompson. "Ich freue mich darauf, die Unternehmensleitung nun bei der Planung und Umsetzung des nächsten Kapitels von Wachstum und Erfolg zu unterstützen."

Bereits im Mai wird es einen Wechsel im Springer-Aufsichtsrat geben: Auf der kommenden Hauptversammlung soll nämlich Pascal Keutgens von CPP Investments als Nachfolger für Ulrich Plett (64) in das Kontrollgremium gewählt werden. Der 46-Jährige soll außerdem Vorsitzender des Audit Comittees werden. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft zwischen Axel Springer und KKR hatte sich CPP Investments als Co-Investor mit rund 25 Prozent an der Traviata I S.à r.l. beteiligt, einer Gesellschaft, die die Axel-Springer-Beteiligung von KKR hält.


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige