Anzeige

Live-TV
Steigt Amazon Prime ins lineare Fernsehen ein?

Wie man den Handel revolutioniert, hat Amazon eindrucksvoll demonstriert. Jetzt sucht sich das Unternehmen laut einem Medienbericht das nächste Betätigungsfeld: Live-TV und lineares Fernsehen.

Text: Anonymous User

25. Juni 2020

Anzeige

Amazon sucht Medienberichten zufolge mit Stellenanzeigen Mitarbeiter für Live-Sendungen zu Nachrichten, Sport- und Musikveranstaltungen. Damit soll das Streaming-Angebot Prime erweitert werden. Wie die Nachrichtenseite Protocol.com erfahren haben will, plant Amazon, Lizenzen für diverse lineare Programme zu erwerben. "Dafür sprechen sie mit nahezu jedem", sagte ein Insider dem Nachrichten-Portal. Der US-Konzern äußert sich dazu allerdings nicht.

Durch die Einbettung von linearen Programmen könnte sich Amazon Prime gegenüber Konkurrenten wie Netflix oder Disney+ weiter differenzieren. Das Unternehmen bietet bereits Live-Inhalte an, zum Beispiel über diverse Prime-Video-Channels, wie Discovery und Eurosport Player. Live-Signale dieser Art sammelt Amazon unter der Rubrik "Live". Schon in den vergangenen Wochen sorgte Amazon durch die Übertragung einzelner Fußball-Bundesligaspiele in Deutschland für Schlagzeilen. In den USA bekamen Prime-Mitglieder Spiele der National Football League zu sehen. 

Offenbar gibt Amazon zu denken, dass Zuschauer noch immer mehr Zeit in Live-Sendungen und lineares TV investieren als in Streaming-Video. Jetzt hat sich der Internet-Riese, der schon den Handel revolutionierte, zum Ziel gemacht, auch das lineare Fernsehen zu disrupten.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige