Anzeige

Gen-Z-Ansprache
Tagesschau feiert die Million auf TikTok

Zwei Jahre nach dem Start hat der TikTok-Account der Tagesschau am Dienstag die Marke von Eine-Million-Follower geknackt. Moderatorin Susanne Daubner feierte das mit einem "Zitter-Nicht"-Video.

Text: W&V Redaktion

25. November 2021

Anlässlich der Million gab es ein Crossover von Susanne Daubner und dem TikTok-Team der Tagesschau.
Anzeige

Eine Million Follower auf TikTok! Die Marke hat die Tagesschau rund zwei Jahre nach dem Start geknackt. Der TikTok-Account war bisher der einzige auf einer Drittplattform, auf dem das Team noch nicht die Millionste-Abonnent:in willkommen heißen konnte, schreibt die ARD auf LinkedIn. Auf Twitter und Instagram zählt das Nachrichtenprogramm bereits je über drei Millionen Follower:innen, nun also auch TikTok. Auf LinkedIn und TikTok selber natürlich beglückwünscht sich das Redaktionsteam zu dem Erfolg.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Auch Traditionsformate können sich neu erfinden

So banal das ganze klingt, so wichtig ist das Zeichen, das von diesem Erfolg ausgeht: nämlich, dass auch jüngere Zielgruppen an Nachrichten interessiert sind und dass selbst Traditionsformate wie die Tagesschau sich neu erfinden können. Das Kernteam, das sich um den TikTok-Auftritt kümmert, besteht aus sechs Menschen und arbeitet tagesaktuelle News zielgruppengerecht auf, ohne dabei künstlich cool wirken zu wollen.

Stattdessen konzentrieren sie sich mehr auf Themen, die für junge Menschen relevant sind und erklären kompliziert wirkende oder möglicherweise unbekannte Begriffe und Sachverhalte kurz und knackig. Dabei bedienen sie sich der gewohnten Optik und Methoden von TikTok, wie etwa schnelle Schnitte, Videocollagen und Texteinblendungen. Unseriös oder peinlich wird es jedoch nie.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Susanne Daubner: "Zitter nicht!"

Und doch beweist die Tagesschau viel Humor und spielt genau mit dem Image des verstaubten Formats, das sich krampfhaft um junge Zuschauer:innen bemüht. So ließ Susanne Daubner es sich nicht nehmen, "auf cool zu tun" und anlässlich der Million selber auf dem Account aufzutauchen. Gemeinsam mit dem Team drehte die Tagesschau-Moderatorin im Studio ein Cross-Over für die Videoplattform, in dem sie augenzwinkernd den aktuellen "Zitter-Nicht"-Trend nachspielt.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Marina Rößer

hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt die Diplom-Politologin beim Fotografieren und Kochen aus und bringt sich zudem Design und das Programmieren bei.

Anzeige