Anzeige

Transformation zur Markenmanufaktur
Thomas Garms wird Head of Editorial beim Jalag

Garms übernimmt in der neuen Position die übergreifende Führung der Redaktionen und entwickelt zusammen mit den Chefredakteuren die Magazine weiter.

Text: W&V Redaktion

3. Februar 2020

Thomas Garms soll im Jalag die "Stimme der Kreativen" stärken.
Anzeige

Der Jahreszeiten Verlag bekommt einen Head of Editorial: Verleger Sebastian Ganske holt für diese Position den Medienmacher Thomas Garms – er soll bei den Hamburgern den Transformationsprozess des Hauses zur "Markenmanufaktur" weiter vorantreiben.

Der Jahreszeiten Verlag, der zuletzt einige seiner Zeitschriftensegmente abgegeben hat, darunter die Frauentitel (u.a. Für Sie, Petra) konzentriert sich künftig auf Luxus- und Premium-Titel, die in einer "Medienmanufaktur" angesiedelt sind.

"Die Stimme der Kreativen stärken"

Garms, der in seiner Karriere bisher unter anderem in verschiedenen Führungspositionen für Ganske, die Motorpresse Stuttgart, Axel Springer und Bauer tätig war, soll in der neuen Position die übergreifende Führung der Redaktionen übernehmen und zugleich "die Stimme der Kreativen in der Führung des Unternehmens erheblich stärken", so der Verlag. Dabei soll er mit den Chefredakteuren des Hauses die Positionierung und die Vielfalt der Magazine in den Kompetenzfeldern Kulinarik, Design/Luxus und Reise weiterentwickeln.

Im Rahmen der Neuausrichtung sind außerdem organisatorische Weiterentwicklungen geplant. Ziel ist es unter anderem, Markenartikler aus dem Luxus- und Premiumsegment mit innovativen Angeboten anzusprechen – dieser Bereich läuft beim Jalag unter dem Begriff "Angebotsmanufaktur".

Der Publisher gibt nach seiner Portfoliobereinigung derzeit die Titel AW Architektur und Wohnen, Der Feinschmecker, Foodie, Merian, Merian Scout die deutsche Ausgabe des Robb Report sowie das Magazin des TV-Kochs Johann Lafer heraus. Im April kommt ein weiteres Koch-Personality-Blatt hinzu: Dann startet das Cornelia Poletto Magazin.

Anzeige