Anzeige

Axel Springer
Timo Lokoschat wird oberster Digitaler bei Bild

Mehr Verantwortung für Timo Lokoschat: Künftig ist der 41-Jährige für das komplette Digitalangebot von Bild zuständig. Er übernimmt die Position von Daniel Böcking, der Springer in Richtung Storymachine verlässt.

Text: W&V Redaktion

17. Dezember 2020

Timo Lokoschat übernimmt in der Bild-Chefredaktion die Gesamtverantwortung für Digital
Anzeige

Nachdem Axel Springer einige Abgänge bei Bild zu verkraften hatte, rücken nun neue Köpfe nach. Timo Lokoschat, bisher stellvertretender Chefredakteur von Bild und als Director Premium mit dem digitalen Bezahlangebot Bildplus beschäftigt, ist als stellvertretender Chefredakteur ab sofort in der Chefredaktion für das gesamte digitale Angebot von Bild verantwortlich.

Lokoschat wechselte 2018 zu Bild, seit 2019 übernahm er die Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. 2020 vertraute ihm der Axel Springer Verlag zusätzlich Bildplus an, das laut IVW auf etwa eine halben Million Abonnenten kommt. Der Absolvent der Deutschen Journalistenschule in München studierte Politik und Geschichte und war ab 2005 erst Leitender Redakteur, später stellvertretender Chefredakteur der Münchner Abendzeitung. 2016 ging Timo Lokoschat als Leitender Redakteur zum Spiegel, zuletzt verantwortete er als Redaktionsleiter die digitale Abendzeitung Spiegel Daily.

Julian Reichelt, Chefredakteur und Sprecher der Geschäftsführung Bild: "Timo Lokoschat hat mit seinem Team den großartigen Erfolg von Bildplus weiter ausgebaut, das mit inzwischen über 500.000 Abonnenten zu den weltweit erfolgreichsten digitalen Bezahlangeboten gehört. Als stellvertretender Chefredakteur für Digital wird er nun unser gesamtes digitales Angebot im redaktionellen Zusammenspiel von Online, Mobile, BILD Live und der gedruckten Zeitung konsequent nutzerorientiert weiterentwickeln."

Lokoschats bisherige Stelle als Director Premium nimmt Daniel Mussinghoff ein. Der 37-Jährige war bisher Lokoschats Stellvertreter.

Daniel Böcking, Lokoschats Vorgänger, gab inzwischen via Linkedin bekannt, wo es für ihn weitergeht - zu Storymachine, dem PR-Unternehmen des Ex-Bildchefs Kai Diekmann.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt". 

Anzeige