Anzeige

Personalie
Tobias Hefele wechselt zu Weischer.Cinema

Weischer.Cinema baut seine Digitalkompetenz aus: Tobias Hefele verantwortet dort künftig als Director Programmatic and Platform die Weiterentwicklung digitaler Buchungsprozesse. 

Text: W&V Redaktion

4. Februar 2020

Neu bei Weischer.Cinema: Tobias Hefele
Anzeige

Mit Tobias Hefele verstärkt ein Digitalexperte den Kinovermarkter Weischer.Cinema. Hefele solle künftig neue und innovative Programmatic-Lösungen für den Kinowerbemarkt aufbauen, teil das Unternehmen mit. Gleichzeitig soll er als Director Programmatic and Platform die Digitalkompetenzen der Unternehmensgruppe bündeln und so dazu beitragen, dass die Botschaften der Kunden in das Kinowerbeumfeld integriert werden können. Daraus sollen auch neue Vermarktungsoptionen entstehen, die den Werbekunden mehr Effizienz in ihrer Kundenansprache gewährleisten, heißt es. 

Mit der Markteinführung von "Flex Pricing" und "Flex Targeting" legte Weischer.Cinema eigenen Angaben zufolge den Grundstein für ein zunehmend automatisiertes Kinowerbeumfeld: Kunden können seit Jahresbeginn – ähnlich wie bei digitaler Werbung – Start, Dauer, Ort, Umfeld und Zeitpunkt ihrer Kinokampagne individuell bestimmen.

Bevor Tobias Hefele im Januar zu den Hamburgern stieß, war er als Director Digital & Innovation bei Kinetic Worldwide Germany tätig. Dort baute er unter anderem die Technologie- und Dateninfrastruktur für Programmatic Digital Out-of-Home (DOOH) auf und entwickelte digitale Innovationsstrategien für Werbungtreibende und Agenturen. Zuvor verantwortete Hefele bei Ströer und Ströer Infoscreen diverse Business Intelligence-, IT- und Vertriebssteuerungsprojekte.

"Wir sind sehr froh, dass wir Tobias Hefele für uns gewinnen konnten. Er wird einen großen Beitrag bei der Digitalisierung des Kinowerbemarktes leisten und uns beim erfolgreichen Einstieg in die programmatische Welt begleiten", sagt Stefan Kuhlow, CEO von Weischer.Cinema.


Autor: Maximilian Flaig

ist seit 2018 W&V-Redakteur und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sport- und Online-Marketing interessieren den gebürtigen Kölner besonders. 

Anzeige