Anzeige

Krise als Chance
TV-Premiere für die IUBH Internationale Hochschule

Erstmals wirbt die große Privathochschule für Online-Studium mit einem TV-Spot. Angesprochen werden von Kurzarbeit betroffene Mitbürger und Selbständige, die Corona-Soforthilfe beantragt haben. 

Text: W&V Redaktion

4. Mai 2020

IUBH-Geschäftsführer Sven Schütt gibt Kurzarbeitern eine Chance.
Anzeige

Noch nie waren so viele Menschen im Lande von Kurzarbeit betroffen wie heute - aktuell zehn Millionen. Die Auswirkungen der Krise nimmt die Erfurter IUBH Internationale Hochschule zum Anlass für ihre erste TV-Kampagne, die im Mai in Form 20-sekündiger Spots auf ProSieben sowie RTL ausgestrahlt und von Online-Werbung auf den eigenen Kanälen, auf Google, Facebook sowie Instagram begleitet wird.

Konzipiert wurden die Spots, die unter dem Motto "Mach aus der Krise eine Chance" stehen und das Studienmodell Fernstudium zum Thema haben, gemeinsam von der IUBH sowie dem ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne AdFactory.

Sven Schütt, Geschäftsführer der IUBH: "Mit unserer ersten nationalen TV-Kampagne möchten wir all jene ansprechen, die sich für neue Aufgaben fortbilden wollen." Und das sind, Corona und seine Folgen sei Dank, ab sofort auch Kurzarbeiter mit 10 Prozent oder mehr Kurzarbeit sowie Selbständige, die Corona-Soforthilfe beantragt und bewilligt bekommen haben. Dadurch erweitert sich der Kreis derjenigen, die bei der IUBH für sechs Monate kostenlos im Fernstudium über 100 Bachelor- und Masterprogramme studieren können, nochmals ganz erheblich.

Gestärkt durch und aus der Krise

"In Krisen liegen immer auch Chancen, man muss sie nur nutzen", so Schütt. Je nach Studiengang können die Neu-Studenten im Bachelor bis zu 1.800 Euro, im Master sogar bis zu 3.000 Euro sparen. Nach dem Ende der sechs Monate endet der Zugang zum Portal automatisch, ohne dass weitere Kosten entstehen. In den sechs Monaten erworbene Kompetenzen lassen sich auf ein späteres Studium anrechnen.

Wer dagegen ein Studium mit einem Abschluss anstrebt, auf den kommen je nach Studiengang im Schnitt Gesamtkosten von knapp 13.000 Euro zu, sofern das Studium in Vollzeit betrieben wird. Etwas teurer wird es, wenn es nebenbei in Teilzeit durchgeführt wird, weil sich die Studienzeit dadurch deutlich erhöht. 

Anzeige