Anzeige

Geschäftsführer Dirk Pommer geht
Umbau bei Spiegel TV

Mehr Co- und Auftragsproduktionen sollen bei Spiegel TV entstehen. Im Zuge der Neuausrichtung geht der langjährige Geschäftsführer Dirk Pommer.

Text: W&V Redaktion

11. Dezember 2018

Die Ära Dirk Pommer endet bei Spiegel TV ..
Anzeige

Spiegel-TV-Geschäftsführer Dirk Pommer wird die Produktionsfirma Ende 2018 nach zwölf Jahren an der Spitze verlassen - "im besten gegenseitigen Einvernehmen", wie es in der Ankündigung vom Dienstag heißt.

Der Manager arbeitet seit 25 Jahren für Spiegel TV. Pommers Nachfolger will die Spiegel-Tochter in Kürze bekanntgeben. Goetz Hoefer, seit 2016 Co-Geschäftsführer, bleibt im Amt.

In diesem Zusammenhang hat die Spiegel-Gruppe eine Neuausrichtung ihrer TV-Tochter angekündigt. Die Spiegel TV GmbH, die unter anderem das "Spiegel TV Magazin" bei RTL und die "Spiegel TV Reportage" bei Sat.1 produziert sowie mit Spiegel Geschichte und Spiegel TV Wissen zwei Abosender betreibt, will künftig verstärkt auch Co- und Auftragsproduktionen setzen. Ein Geschäftszweig, der zuletzt gewachsen ist.

Im Februar hatte bereits Geschäftsführer Jesper Doub seinen Posten bei Spiegel TV verlassen. Im Mai ließ er dann den Spiegel-Verlag komplett hinter sich - in Richtung Facebook.

Anzeige