Anzeige

Ad-Tech
Verizon Media launcht neues Story-Format

Mit "Brand Story" bringt Verizon Media ein natives Full-Screen-Werbeformat auf den Markt. Es soll Werbetreibenden ermöglichen, vorhandenen Content vergangener Social-Media-Stories wiederzuverwenden.

Text: W&V Redaktion

8. Juli 2020

Gesponserte Stories sind wichtig für Branding-Kampagnen, sagt EMEA Vice President Kristiana Carlet.
Anzeige

Verizon Media, die Internet-  und Technologie-Tochter von Verizon Communications, launcht ein neues, natives Full-Screen-Werbeformat: "Brand Story". Nach eigenen Angaben ist es vergleichbar mit Story-Formaten gängiger Social Media Plattformen. Es soll Werbetreibenden ermöglichen, vorhandenen kreativen Content vergangener Social-Media-Stories wiederzuverwenden und nahtlos über die Ad-Plattform von Verizon Media zu verbreiten. Marken sollen so die Möglichkeit bekommen, auch über Story-Formate ihre Zielgruppen über Premium-Publisher im Open Web zu erreichen.

Das immersive Format deckt laut Verizon Media eine große Auswahl visueller Elemente ab, darunter Videos, Umfragen, Quizfragen, prägnante Texte sowie Shoppable Ads. Brand Story kann demnach einerseits in Inhalte von Publisher-Stories eingebettet werden und andererseits als Post-Click-Fullscreen-Erlebnis genutzt werden. Mit diesem Schritt erweitert Verizon Media sein Portfolio immersiver und interaktiver Anzeigenformate, die über die eigene Ad-Plattform verfügbar sind und deckt nun Video, Mobile, Native, Digital Out of Home (DOOH), Connected TV (CTV) sowie digitale Audiokanäle ab.

Vor allem junge Konsumenten lieben Stories

Eine 2019 durchgeführte Forrester-Studie hat ergeben, dass der Konsum abrufbarer Stories sprunghaft angestiegen ist. Fast drei von vier Smartphone-Nutzern (74 Prozent) lesen oder sehen sich wöchentlich Social Stories an, wobei der Konsum bei jüngeren Altersgruppen am höchsten ist. 74 Prozent der 18- bis 24-Jährigen und 68 Prozent der 25- bis 34-Jährigen gaben an, täglich "Stories" zu schauen.

Kristiana Carlet, Vice President EMEA: "Gesponserte Stories sind zu einem der beliebtesten und am schnellsten wachsenden Formate für Branding-Kampagnen geworden - bislang meist nur im Umfeld sozialer Medien. Unsere Analysen ergaben, dass Verbraucher aktiv nach Inhalten verifizierter Nachrichtenquellen suchen und diesen vertrauen. Bei Anzeigen, die in redaktionellen Umfeldern von höchster Qualität geschaltet wurden, steigt die Markenassoziation um 35 Prozent und die Kaufabsicht um 16 Prozent."


Autor: Peter Hammer

begleitet seit vielen Jahren redaktionell die Agentur-Branche, für die W&V wie auch früher für den Kontakter. Als Ressortleiter wie Redaktionsleiter. Liebt gute Kreation, aber mehr noch interessante und innovative Geschäftsmodelle. Unabhängig von Kanal und Größe. Was ihn immer wieder überrascht: Wie viele spannende Menschen es in der Branche gibt.

Anzeige