Anzeige

Top-Personalie
Vorstand Stefan Winners verlässt Hubert Burda

Hubert Burda Media verliert einen ihrer Vorstände: Stefan Winners, verantwortlich für den Digitalbereich, wird die Holding nach sieben Jahren Ende 2019 verlassen.

Text: W&V Redaktion

12. September 2019

Digital-Vorstand Stefan Winners scheidet nach sieben Jahren bei Hubert Burda Media aus.
Anzeige

Die Meldung fällt denkbar knapp aus: Wie Hubert Burda Media mitteilt, wird Vorstandsmitglied Stefan Winners das Unternehmen zum Jahresende 2019 verlassen. Verleger Hubert Burda und der Verwaltungsrat des Medienhauses danken in der Erklärung Winners für "seinen langjährigen erfolgreichen Einsatz für die Weiterentwicklung der Hubert Burda Media-Gruppe. Weitere Angaben zu den Hintergründen von Winners Ausscheiden werden nicht gemacht, ebenso nicht, wohin es den 52-Jährigen künftig zieht.

Stefan Winners ist seit 2012 bei Hubert Burda Media und als Mitglied des Vorstands für den Bereich Digitalmarken National verantwortlich. Zum Portfolio des Hauses gehören unter anderem das Arztempfehlungsportal Jameda, die Burda Forward Group mit redaktionellen Portalen wie Focus Online, Chip und Huffington Post sowie die Burda Consumer Tech Group mit Marken wie Cyberport und Computeruniverse. Darüber hinaus verantwortet Winnners als Aufsichtsratsvorsitzender das berufliche Netzwerk Xing sowie die Reiseplattform Holidaycheck

Vor seiner Zeit bei Burda wirkte Winners sieben Jahre als Vorstandsvorsitzender der Tomorrow Focus AG (heute: Holidaycheck Group). Davor war der studierte Betriebswirt in leitenden Funktionen bei der Vogel Business Medien in Würzburg und bei der Bertelsmann Gruppe tätig.

Anzeige