Anzeige

Dritte Serien-Eigenproduktion
Vox legt mit Jürgen-Vogel-Serie Anfang Juni los

Die Familienserie "Das Wichtigste im Leben" zeigt Vox ab 5. Juni immer mittwochs zur Primetime. Kann der Erfolg von "Club der roten Bänder" wiederholt werden?

Text: W&V Redaktion

24. April 2019

Anzeige

Die dritte eigenproduzierte Serie hat Vox bereits angekündigt, dass es eine Familienreihe mit Jürgen Vogel wird ebenfalls. Nun steht fest, dass "Das Wichtigste im Leben" ab 5. Juni die Mittwochs-Primetime in Doppelfolgen füllen soll.

Zehn Folgen hat Vox für die erste Staffel der Serie angesetzt, die von Bantry Bay Productions von Oktober 2018 bis März 2019 in Bonn und Umgebung gedreht worden ist.

Die Story: Was tun, wenn der jüngste Sohn nicht mehr spricht, die Teenagertochter zum ersten Mal verliebt ist und der Adoptivsohn anstatt Basketball zu spielen plötzlich Ballett tanzen will? In der neuen Vox-Familienserie versuchen Kurt und Sandra Fankhauser (gespielt von Jürgen Vogel und Bettina Lamprecht) so gut es geht ihren drei Kindern, aber auch sich selbst gerecht zu werden. Dabei schafft Serienschöpfer und Creative Producer Richard Kropf ("4 Blocks"), eine "emotionale und sehr persönliche Geschichte voller starker Charaktere in einer besonders herausfordernden Phase ihres Lebens", wie es vom Sender heißt.

Es wird sich zeigen, ob Vox bei der Auswahl der dritten Serien-Eigenproduktion wieder ein glückliches Händchen hatte. Nach dem großen Erfolg mit dem "Club der roten Bänder" folgte die Ernüchterung mit "Milk & Honey".

Anzeige