Anzeige

Digitalisierung von Out of Home
WallDecaux startet digitales Innenstadtnetz

Ein ganzes Netz an digitalen Postern soll dank passgenauer Aussteuerung von Werbemaßnahmen in Hamburg für mehr Reichweite und Kontaktqualität sorgen.

Text: W&V Redaktion

14. Februar 2019

Digital Out-of-Home: Jetzt auch auf der Hamburger Reeperbahn
Anzeige

WallDecaux erweitert sein bestehendes Werbeflächennetz in Hamburg um 50 digitale City-Light-Poster-Flächen. Der Außenwerber schafft so ein digitales Innenstadtnetz für Out-of-Home-Maßnahmen.

Das neue Digital-City-Net bindet Standorte rund um die Alster sowie die Stadtteile St. Pauli, Schanze, Eppendorf und Winterhude an das Netz an. Bisher waren die Werbeflächen an den frequenzstärksten Straßen in der Innenstadt zu sehen.

Neben einer gesteigerten Reichweite soll die "intelligente" Aussteuerung ein Plus für den Kunden sein: Effektive Angebotskampagnen mit tagesaktuellen Motiven oder auch die flexible Konsumentenansprache mittels veränderter Motive morgens, mittags und abends seien Beispiele der individuellen Steuerung.

WallDecaux verspricht mit dem digitalen Posternetz außerdem eine bessere Werbeerinnerung und stärkere Aktivierung gegenüber analogen Werbeträgern. Zudem sei ein signifikanter Anstieg der Kontaktqualität bei allen Zielgruppen festzustellen, heißt es. Diesen "Digitaleffekt" belegt eine Studie des Außenwerbers in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Trend Research.

"Mit unserem Digital-City-Net gehen wir einen weiteren Schritt in der Digitalisierung der Stadt, vom reinen Zentrum in die breitere Innenstadtfläche", so Andreas Prasse, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb WallDecaux. "Unternehmen können damit ihre Zielgruppe noch individueller und zielgerichteter ansprechen. In Kombination mit flexiblen analogen Paketen entsteht eine völlig neue Flexibilität der Außenwerbeplanung in der Hansestadt."

Anzeige