Anzeige

Werbeparodie
Warum es ein Bierspot zu Stephen Colbert schafft

Es kommt eher selten vor, dass die scharfzüngigen Late-Night-Satiriker sich profaner Werbung widmen. Die Biermarke Coors Light hat das verdient.

Text: W&V Redaktion

8. August 2019

Neues Marktsegment: Stephen Colbert bewirbt das Dusch-Chili zum Dusch-Bier.
Anzeige

Unter der Dusche zu stehen, das ist für viele Menschen inspirierend: Sie singen hier, kommen auf kreative Ideen und starten erfrischt in den Tag. Vermutlich ist der Werbespot, den die Biermarke Coors Light Ende Juli  in den USA veröffentlicht hat, das Ergebnis einer solchen Inspiration am Morgen.

Ob es allerdings eine gute Idee war, dazu gibt es verschiedene Meinungen. Jedenfalls war sie so .... außergewöhnlich, dass sich sogar Stephen Colbert in seiner "Late Show" mit der "erfrischenden" Bierwerbung befasst - immerhin Sendezeit ohne Mediakosten vor einem Millionenpublikum bei CBS. Eigentlich beschäftigt sich der Satiriker überwiegend mit Politik. Für diese Werbung macht er mal eine Ausnahme.

So sieht der Spot "Made to Chill" aus, den die neue Coors-Agentur Leo Burnett gedreht hat (den Etat hielt bis zu diesem Frühjahr 72 and Sunny).

Der Werbespot samt Botschaft ("The official beer of drinking in the shower" - das offizielle Duschbier) lädt dazu ein, sich darüber lustig zu machen. Ein Kinderspiel natürlich für Stephen Colbert und seine Redaktion (im Videoausschnitt unten ab ca. 2:25).

Colbert sieht den Spot zwar als Verbesserung zum bisherigen Ansatz, der sich eher als "Das offizielle Bier, um ins Vogelbad deiner Exfrau zu heulen" positioniert habe. Und immerhin, so Colbert weiter, würden Coors Light und Duschen perfekt zusammenpassen: "Wenn du sowieso Wasser in den Mund bekommst, warum nicht gleich Coors Light?"

Nicht wirklich verstehen kann der Late-Show-Moderator aber den eingeblendeten Warnhinweis: "Do not attempt" (nicht nachmachen). Per Twitter deutet Coors Light an, dass dieser Hinweis auf Anraten der Firmenanwälte im Spot enthalten ist - und denen vielleicht eine Dusche gut täte.

Trotz dieser Warnung jedenfalls sieht Colbert Produkte, die sich unter der Dusche verzehren lassen, als Segment mit großem Potenzial.

Er legt gleich ein Beispiel nach: Dusch-Chili (ab ca. 4 Minuten).

Hier ist der Warnhinweis dann wirklich angebracht, findet auch das Colbert-Team. Oder mehrere. "Tun Sie das nicht!" - "Ernsthaft, tun Sie's nicht" und "Warnung: Die Benutzung dieses Produkts kann zur Scheidung führen".

Coors Light hat übrigens als Pendant dazu auch einen Spot unter dem Motto "Das offizielle Bier für 'Keinen BH mehr tragen müssen'" verbreitet.

Anzeige