Anzeige

Neue Angebote
Was die neuen Sky-Konditionen bringen

Der Pay-TV-Sender Sky ändert seine Vertragsbedingungen - mit großen Vorteilen für Bestandskunden. Sie bekommen mehr Flexibilität - und mehr Auswahl. Auch Monatsabos sind ab sofort möglich.

Text: Anonymous User

1. Juli 2020

Neue Abo-Modelle bei Sky.
Anzeige

Der Pay-TV-Anbieter Sky hat sein Angebot deutlich umgestaltet. Zum ersten Mal können Kunden in Deutschland und Österreich nun wählen, ob sie nach einem Zwölf-Monats-Vertrag ein Jahres- oder ein Monatsabonnement abschließen möchten, wie Sky am Mittwoch mitteilte. Bisher gab es nur Jahresabos. Diese Wahlmöglichkeit gilt auch für Bestandskunden, die nach Ende ihres laufenden Vertrags in das neue Modell wechseln können. "Die umfangreiche Neugestaltung der Preise und Pakete bietet Kunden ab sofort mehr Flexibilität, mehr Auswahl und mehr inklusive", hieß es.

Als Standard erhalten Kunden nun Sky Q und Sky Go sowie das Entertainment Paket, bei dem die neuesten Sky Originals und internationale Serien von HBO, Showtime, Fox und TNT von Anfang an ohne Aufpreis enthalten sind. Weitere Wahl-Pakete sind "Entertainment Plus" mit allen Serien von Sky und allen Inhalten von Netflix, "Kids", "Fußball-Bundesliga" sowie "Cinema", wo es jeden Tag einen neuen Film gibt.

Devesh Raj, CEO von Sky Deutschland: "Wir haben versprochen, dass wir eine neue Ära des Fernsehens in Deutschland beginnen und ein unvergleichliches Fernseherlebnis bieten wollen - dies ist der nächste große Schritt auf diesem Weg. Wir versprechen mehr Flexibilität, mehr Auswahl und mehr inklusive - alles zusammen mit unserer neuen Programmoffensive. Mit unseren neuen Paketen und unserer neuen Preisstruktur machen wir es für unsere Kunden einfacher und bequemer denn je, auf alle Inhalte und Apps zuzugreifen, die sie lieben - alles an einem Ort auf der weltweit führenden All-In-One Plattform, Sky Q."

Erst vor wenigen Tagen hat Sky bekannt gegeben, was der Bezahlsender inhaltlich Neues zu bieten hat - nämlich Formel 1 und viel Entertainment. Außerdem hat Sky sich mit dem Filmverleih Tobis zusammengetan, um mehr Filmpremieren ausstrahlen zu können.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige