Anzeige

Aktion von Helsingin Sanomat
Weihnachtspullover verkünden wichtige Botschaften

Die finnische Zeitung Helsingin Sanomat hat eine Kollektion von Motivpullovern produziert, die wichtige Themen der Gegenwart aufgreifen.

Text: W&V Redaktion

13. Dezember 2018

Der "Me Too"-Pullover sieht nur auf den ersten Blick harmlos aus.
Anzeige

Schlechte Nachrichten gab es in diesem Jahr wieder reichlich: Kriege, Umweltverschmutzung, sexuelle Belästigung oder die Klimakatastrophe sind Themen, die die Medien 2018 intensiv beschäftigt haben.

Die finnische Zeitung Helsingin Sanomat hat sich nun etwas überlegt, um diese Aspekte auch im Vorweihnachtstrubel nicht in Vergessenheit geraten zu lassen – und sie auf äußerst originelle Weise verpackt:

Fünf der drängendsten Themen hat das Blatt in Form der zur Weihnachtszeit allgemein beliebten Motivpullover verarbeitet – der berühmt-berüchtigte "hässliche Weihnachtspullover", normalerweise mit Weihnachtsmännern oder Rentieren verziert, wurde zum "Hässliche-Wahrheit-Pullover", dem "Ugly Truth Sweater". Frei nach dem Motto "Die "Wahrheit mag hässlich sein, aber sie kommt nie aus der Mode."

Bestrickendes für Aktivisten

Die Pullover wurden in kleiner Stückzahl in der finnischen Kleinstadt Lieto produziert. Damit lässt es Sanomat nicht bewenden: Im Rahmen einer großen PR-Aktion wurden die Pullover an Menschen verschickt, die diese Themen engagiert an die Öffentlichkeit bringen und versuchen, zu den Lösungen der Probleme beizutragen.

So erhält etwa Schauspieler Leonardo di Caprio für seine Aktivitäten in der Klima-Diskussion den "Climate Change"-Pullover. Boyan Slat, Gründer und CEO der Organisation Ocean Cleanup, erhält den Plastikmüll-Pullover, und Tarana Burke, Gründerin der #MeToo-Bewegung, den "Sexual Harassment"-Pulli.

Ab 17. Dezember im Online-Shop

Ergänzend dazu veröffentlicht die Zeitung eine Reihe von Artikeln, die sich jedem der Themen intensiv widmen. "Wahrheit ist ein Eckpfeiler des Journalismus", so Chefredakteur Kaius Niemi. "Wir können uns nicht vor schwierigen Themen verschließen, egal wie unangenehm sie sind. Es ist unsere Aufgabe, sie im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu halten, so lange es keine Lösung für sie gibt."

Mit den Statement-Pullovern dürfte das gelingen – zumal die Designs durchaus geschmackvoller geraten sind, als das Motto "Ugly Truth Sweater" vermuten lässt.

Wer sich dafür begeistert und noch ein Weihnachtgeschenk sucht, hat auch die Chance, eines der wenigen Exemplare zu ergattern: Ab 17. Dezember verkauft der Helsingin Sanomat einige der Pullover in seinem Online-Shop.

Anzeige