Anzeige

Jahresbilanz 2019
WerbeWeischer meldet sehr starkes Kinojahr

Mehr Besucher, gestiegene Werbeumsätze: Nach dem enttäuschenden Jahr 2018 melden Deutschlands größter Kinowerbevermarkter WerbeWeischer und Nielsen sehr gute Zahlen für das vergangene Jahr.

Text: W&V Redaktion

20. Januar 2020

Anzeige

2019 sind viel mehr Besucher in die Kinos geströmt als im Jahr davor. Laut Nielsen wurden insgesamt 110 Millionen Eintrittskarten verkauft, was einem Plus von 14,4 Prozent entspricht. Erfolgreichster Film war "Die Eiskönigin" mit 7,5 Millionen Besuchern, gefolgt vom "König der Löwen" (5,5 Mio.) und "Avengers: Endgame" (5,1 Mio.).

Noch stärker sind die Werbeumsätze gewachsen. Im Kinojahr 2019 beliefen sie sich brutto auf 161,3 Millionen Euro. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Zuwachs von 16 Prozent. Während andere Mediengattungen sich mit Themen wie Adblocker, Brand Safety und Sichtbarkeit herumschlagen, bleibe das Kino hiervon verschont: "Das wissen viele Markenartikler zu schätzen", sagt Stefan Kuhlow, der CEO von WerbeWeischer.

Auch der Handel entdeckt mittlerweile immer mehr die Stärken der Kinoleinwand: Allein im vierten Quartal waren unter anderem Aldi, Edeka und Kaufland mit ihren Spots präsent. Im Zentrum der Kaufland-Kampagne stand dabei natürlich die "Star Wars"-Kooperation:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige