Anzeige

Digitalbereich wird gestärkt
Zeit-Chef Rainer Esser schafft neue Führungsstruktur

Mit Christian Röpke hat die Zeit-Gruppe künftig einen CDO, mit Mark Schiffhauer einen CCO - und beide sind Teil einer neuen Geschäftsleitung um Verlagschef Rainer Esser.

Text: W&V Redaktion

28. März 2019

Zeit-Chef Rainer Esser schafft eine Führungsstruktur für mehr digitales Wachstum.
Anzeige

Die Zeit Verlagsgruppe bildet in einer neuen Führungsstruktur das wachsende Digitalgeschäft ab und gründet zudem eine Geschäftsleitung.

Die Details: Christian Röpke wird zum 1. April zusätzlich zu seinen Positionen als Geschäftsführer von Zeit Online, Ze.tt und Aacademics Chief Digital Officer der Verlagsgruppe. In dieser neu geschaffenen Position ist der 47-Jährige für die Neu- und Weiterentwicklung von übergreifenden digitalen Geschäftsmodellen verantwortlich. Ziel sei es, den Umsatzanteil der Zeit-Familie im Digitalgeschäft weiter zu erhöhen, heißt es in der Verlagsmitteilung vom Donnerstag.

Mark Schiffhauer, bislang Verlagsleiter Business Solutions, wird zum selben Zeitpunkt Chief Creative Officer, zusätzlich zu seinen Positionen als Geschäftsführer von Convent Kongresse und Tempus Corporate. In seiner neuen Funktion verantwortet der 46-Jährige den Ausbau der B2B "Branded Content"-Angebote der  Verlagsgruppe.

Rainer Esser, Geschäftsführer der Zeit Verlagsgruppe, beruft zudem eine Geschäftsleitung, die unter seiner Führung "die Strategie, den Geschäftsausbau und die zentralen Prozesse des Hauses weiterentwickelt", wie es heißt.

Diese Mitglieder der Geschäftsleitung verantworten die großen operativen Bereiche des Hauses:

  • Nils von der Kall (Verlagsleiter Marketing & Vertrieb)
  • Sandra Kreft (Verlagsleiterin Magazine & Neue Geschäftsfelder)
  • Christian Röpke (Chief Digital Officer)
  • Monica Sawhney (Chief Financial Officer)
  • Mark Schiffhauer (Chief Creative Officer)
  • Ab 1. Mai wird zudem Áki Hardarson, der zum gleichen Zeitpunkt Chief Sales Officer der Verlagsgruppe wird, weiteres Mitglied der Geschäftsleitung.

Esser kündigt an: "In Umsatz, Auflage und Mitarbeiterzahl sind wir in den letzten Jahren stark und gesund gewachsen – das ist einzigartig in der Medienbranche. Wir entwickeln uns fortwährend weiter, um noch besser zu werden. Unsere neue Führungsstruktur wird maßgeblich dazu beitragen, dass wir weiter auf Erfolgskurs segeln."

Anzeige