Anzeige

Relaunch
ARD überarbeitet ihre Audiothek

Mit einer rundum erneuerten Audiothek will die ARD neue Rubriken einführen und die Bedienung für die Hörer:innen einfacher machen. Neben einem Design-Update kommen auch kuratierte Themen neu hinzu.

Text: W&V Redaktion

19. Oktober 2021

Ein Podcast zu den Sonntagabend-Krimis soll die Krimi-Fans der ARD gewinnen.
Anzeige

Die ARD relauncht ihre Audiothek sowohl in der Desktopversion als auch in der App: Ab sofort sind dort die 100.000 Beiträge und Podcasts übersichtlich kuratiert in 20 Rubriken. Damit soll die ARD Audiothek für ihre Hörer:innen jetzt noch intuitiver und einfacher zu nutzen sein. Studien zufolge ist es vor allem die älterer Zielgruppe der Podcast-Hörer:innen, die Audioformate über die Audiotheken direkt abrufen.

Die ARD Audiothek ist die zentrale Streaming- und Podcast-Plattform aller Radiowellen der Landesrundfunkanstalten und des Deutschlandradios, für mobiles Hörvergnügen und ganz ohne Werbung. In der aktuellen Version gibt es mehr Fläche für die vielfältigen Inhalte der Sender, eine größere Übersichtlichkeit und verständlichere Zugänge. Damit gehen die Macher:innen vor allem auf Feedback und Wünsche der Nutzerschaft ein.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Thomas Müller, Channelmanager ARD Audiothek sagt dazu: "Unser Ziel ist es, das breite Spektrum an Inhalten aller ARD-Sender und des Deutschlandradios in der gemeinsamen Audiothek sichtbarer, übersichtlicher und leichter auffindbar zu machen. Wir bieten ein umfassendes Angebot von Audio-on-demand und Live-Inhalten aus der ARD sowie exklusive Inhalte. Zudem ist die Form der Kuratierung bei uns wesentlich umfassender als bei anderen Plattformen."

Ankerpunkt ist die Rubrik "Entdecken"

In rund 20 Rubriken sind die Themen der ARD Audiothek jetzt übersichtlich sortiert. Die neue Rubrik "Leben" bündelt vielfältige gesellschaftliche Themen von LGBTIQ über Rassismus bis zu junger Unterhaltung. Neu ist die Zusammenlegung der Publikumsmagneten "Hörspiel & Lesung", um ab sofort auch alle fiktionalen Inhalte thematisch sortiert anzubieten. "Politik & Hintergrund" bietet in der aktuellen Version noch mehr Tagesaktualität und Hintergrundwissen als bisher.

Ankerpunkt auf der Startseite ist der Navigationspunkt "Entdecken", der zum Stöbern animieren soll. Unter "Entdecken" finden sich Dossiers, die die Redaktion der ARD Audiothek zu aktuellen oder zeitlosen Themen, Trends oder besonderen Ereignissen zusammenstellt. Unter "Unsere Favoriten" werden herausragende Episoden aus den beliebtesten Genres aufgeführt. Eigens für bestimmte Interessen oder Hörsituationen angelegte Sammlungen haben dort ebenfalls ihren Platz. Auch kulturelle Livestreams wie etwa Konzerte sind in naher Zukunft geplant. Die Fußball-Bundesliga kann man bereits seit der laufenden Saison mit allen Spielen der 1. und 2. Liga in voller Länge live in der ARD Audiothek verfolgen.

Neuer Krimi-Podcast

Für den Herbst hat die ARD eine Reihe an neuen Audioformat geplant. Unter anderem einen Podcast zu den ARD-Krimis: "Sonntag 20:15 Uhr – Der Podcast zu Tatort und Polizeiruf" (SWR/WDR). In dem neuen Audio-Angebot sprechen die Hosts Visa Vie und Philipp Fleiter mit Gästen und Expert:innen über die Themen der gerade ausgestrahlten TV-Krimis.


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige